© DPA

: Ernst Nolte

  • Ernst Nolte ist am 18. August 2016 nach kurzer schwerer Krankheit in Berlin gestorben. Er wurde 93 Jahre alt.
  • Nolte wurde 1923 in Witten geboren. Er promovierte in Freiburg über Karl Marx, erhielt einen Lehrauftrag für Neue Geschichte an der Universität Köln und später einen Lehrstuhl in Marburg. Bis zu seinem Ruhestand lehrte er an der Freien Universität Berlin.
  • Nolte gilt als einer der wichtigsten Historiker seiner Generation, weil er 1986 mit seinem Artikel "Vergangenheit, die nicht vergehen will" den sogenannten Historikerstreit auslöste.
  • Als einer der ersten Historiker warf er die Frage auf, was zum Nationalsozialismus führte. Seine These, dieser sei eine Reaktion auf die "existenzielle Bedrohung" Deutschlands durch die Russische Revolution gewesen, löste Empörung und eine anhaltende Debatte aus. Kritiker werfen ihm vor, die deutsche Schuld und den Holocaust zu relativieren.
© Andreas Rentz/Getty Images

Ernst Nolte: Schlussstrich unter die NS-Zeit?

Eine 30 Jahre alte Debatte um die Deutung der Naziverbrechen – klingt angestaubt. Vier Gründe, warum wir gerade jetzt wissen müssen, was Ernst Nolte 1986 losgetreten hat