: Erwin Huber

© Matthias Ziegler für DIE ZEIT

Erwin Huber: Und raus bist du

Der ehemalige CSU-Vorsitzende Erwin Huber war bekennender Politikjunkie. Nun ist er seit einem halben Jahr in Rente. Hat er den Entzug geschafft?

© Hans-Rudolf Schulz/imago

CSU: "Seehofer war nie ein Teamspieler"

Der frühere CSU-Vorsitzende Erwin Huber kritisiert den "Zickzackkurs" seines Nachfolgers Horst Seehofer. Markus Söder attestiert er ein Imageproblem.

© [M] Michael Dalder/Reuters

CSU: Schonfrist für Horst Seehofer

Die CSU will nach ihrem Wahldebakel erst mal Koalitionsverhandlungen führen. Horst Seehofer bleibt wohl vorerst Parteichef, zumindest noch die nächsten vier Wochen.

CSU-Streit: Seehofer verschafft sich Zeit

Die CSU will erst im Dezember über die Besetzung von wichtigen Posten entscheiden. Horst Seehofer kündigte an, eine "harmonische Lösung" finden zu wollen.

CSU: "Nie das Stinktier überstinken"

Die Annäherung an die AfD im Wahlkampf war falsch: Nach der Wahlniederlage machen CSU-Mitglieder ihrem Ärger Luft. Besonders wütend ist ein Ex-EU-Abgeordneter.

Bayern LB: München betrügt Wien

Im Skandal um die Bayerische Landesbank gibt es neuen Streit. Womöglich hat sich die Bank zu Unrecht Staatshilfen aus Österreich für die desaströse Tochter HGAA besorgt.

Stoiber: Servus, Dr. Seltsam

Die CSU verabschiedet an diesem Freitag Edmund Stoiber in den Unruhestand. Rückblick mit Bildern auf eine vielschichtige Persönlichkeit.

M E D I E N : Weiß-blaue Bande

Die bayerische Staatsregierung hilft dem Medienzaren Leo Kirch immer wieder aus der Klemme - und gerät dadurch selbst hinein. Edmund Stoiber wird über die Landesbank zum persönlich verantwortlichen Akteur im wirtschaftlichen Überlebenskampf des Leo Kirch. Eine Geschichte über Geld und Gefälligkeiten

CSU: Leise Töne aus Bayern

Eine kleinlaute CSU bejubelt den Machtwechsel in Berlin. Doch nach ihrem schlechtesten Wahlergebnis seit 1949 wird sie wohl an Einfluss in der Hauptstadt verlieren.

© dpa

BayernLB: Bayerische Hybris

Die CSU-Prominenz hat in der Affäre um die Hypo Alpe Adria bislang Glück gehabt. Gegen sie wurde nicht ermittelt. Jetzt könnte sie Vergangenheit einholen.

CSU: Zangenangriff auf Seehofer

Kardinal Meisner hält Horst Seehofer wegen seines Lebenswandels nicht geeignet für den CSU-Vorsitz. Auch politisch formieren sich Seehofers Gegner in der Partei

© Daniel Karmann/dpa

CSU: Huber watscht Stoiber ab

Der frühere CSU-Chef Erwin Huber sieht seine Partei in einer Vertrauenskrise. Verantwortlich dafür macht er vor allem seinen Vorgänger, räumt aber auch eigene Fehler ein.

Wildbad Kreuth: Der große Abstieg der CSU

Früher war Bayern die CSU, und die CSU war Bayern. Heute ist Bayern bunt, und die CSU wäre schon froh über einen wie Guttenberg. Vom Verfall der weiß-blauen Staatspartei.