: Erzgebirge

© [M] Michael Herdlein für DIE ZEIT

Petra Köpping: Die Frust-Dolmetscherin

Sachsens Integrationsministerin reist in den Westen, um dort von den Nöten des Ostens zu berichten. Ist das eine neue Form der Emanzipation – oder nur das alte Jammern?

Weihnachten: Lieber fremder Freund

Weihnachten ist kein exklusiv christliches Fest und die Weihnachtsbotschaft nicht deutsch. Die Frohe Botschaft gilt allen Menschen. Brief an einen unbekannten Flüchtling

Egon Günther: Mein Herz ist drüben

Egon Günthers Filme bewiesen, welche Freiheit in der DDR zeitweise möglich war. Im August ist der Regisseur verstorben. Eine Begegnung mit Weggefährten, im Kino, wo sonst

© Zacharias Zacharakis für ZEIT ONLINE

Lithium: Der Berg erwacht

Lithium ist der Rohstoff der Zukunft, er wird für die Batterien von Elektroautos gebraucht. Im Erzgebirge liegen Europas größte Vorkommen. Nun sollen sie gehoben werden.

Sächsische Schweiz: Das umkämpfte Land

Seit 1990 gewinnt Klaus Brähmig von der CDU das Direktmandat in der Sächsischen Schweiz. Jetzt tritt AfD-Chefin Frauke Petry gegen ihn an. Kann er auch sie besiegen?

© Hendrik Schmidt/dpa

Videospiele in der DDR: Games für den Klassenkampf

Trotz mittelmäßiger Hardware entsteht Mitte der Achtzigerjahre in der DDR eine Gamesszene, Spiele werden unter der Hand getauscht. Dann entdeckt die SED das neue Medium.

Sachsen: Der Kampf gegen das Gespenst Petry

Heidenau und Freital sind zum Symbol für das dunkle Deutschland geworden. Hier tritt Frauke Petry zur Wahl an – zwei Politiker versuchen zu verhindern, dass sie gewinnt.

© Doreen Reinhard für ZEIT ONLINE

Atheismus: Die gottloseste Gegend der Welt

Ein Schlagerpaar aus Sachsen hat eine Kapelle gebaut. Darin gibt es weder Kreuze noch Altar. Es ist eine Geschäftsidee für Brautpaare im atheistischen Osten.

Zweiter Weltkrieg: "Europe, 1945 Style"

Als britischer Soldat kehrt der jüdische Deutsche Manfred Gans bei Kriegsende zurück und sucht seine Eltern. Seine atemlose Reise durch das kriegszerstörte Deutschland

Erzgebirge: Böhmischer Nebel

Im Erzgebirge stinkt es seit Jahren. Selbst die Wissenschaft weiß nicht, warum. Was harmlos klingt, ist bitterernst: Unter dem Gestank leiden viele Menschen.

Wandern : Läuft doch!

40 Millionen Deutsche wandern regelmäßig in den Bergen, im Wald und über Wiesen. Aber wissen sie, was sie tun? Unsere Autoren beantworten überlebenswichtige Fragen.

© Hannibal Hanschke/Reuters

Rechtspopulismus: Die Wut der Frauen

Nicht nur die empörten weißen Männer: Auch Frauen sind für fremdenfeindliche und autoritäre Positionen empfänglich – obwohl es dafür wirtschaftlich keine Gründe gibt.