© Christopher Furlong/Getty Images

Europa: Blick auf unseren Kontinent

© Kay Nietfeld/dpa/dpa

EU-Kommission: Merkel for President

In Berlin ist die Kanzlerin nach 14 Jahren am Ende, in Brüssel könnte sie noch einmal etwas bewegen: Angela Merkel wäre die ideale EU-Kommissionspräsidentin.

© Emile Ducke

Nato-Osterweiterung: Russland im Visier

Wie der Westen sich Moskau wieder zum Gegner machte: Aktuelle Bücher über den diplomatischen Vorlauf der Nato-Osterweiterung.

© Sjoerd van Leeuwen für DIE ZEIT

Europa: Zum Glück chaotisch!

Europa wirkt oft unentschieden und zerbrechlich. Doch die Vielfalt ist seine große Stärke. Und die Kleinstaaterei hat auch wirtschaftspolitisch ihre Vorteile.

© Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Italien: Angriff der Mini-Monster

In Italien wird über die Einführung spezieller Staatsanleihen diskutiert. Können diese Mini-BOTs die Währungsunion sprengen?

© Ina Fassbender; Marco Tacca/Getty Images

Sozialdemokratie: Europas Vorzeige-Sozis

In Spanien und den Niederlanden haben sich die bereits totgesagten Sozialdemokraten zur stärksten Partei bei der Europawahl entwickelt. Was kann die SPD von ihnen lernen?

© Valentin Fischer

Champions League: Das verrücktere Finale

Chaos, Fastenbrechen und ein Meer roter Bengalos. Mit der Ekstase rund um das afrikanische Champions-League-Finale wird das Endspiel in Madrid nicht mithalten können.

Schengen: Ist das grenzenlose Europa in Gefahr?

Seit 2015 kontrollieren mehrere EU-Länder wieder ihre Grenzen. Laut Schengener Abkommen sind aber nur zwei Jahre erlaubt. EU-Parlamentarierin Tanja Fajon kämpft dagegen.

© Lisa Rienermann

Europawahl: Grün ist ein Lebensgefühl

Grün ist längst mehr als nur eine Parteifarbe. Das erhöht den Druck. Die Partei kämpft von jetzt an mit der CDU um die Rolle als Garantin einer bürgerlichen Politik.

© Thielker/ullstein bild

Erstwähler: Der Aufstand der Jungen

Wahlkampf auf YouTube, Aktivismus statt Routine und die Grünen als stärkste Kraft: Die Erstwähler verändern die Regeln der Politik. Und die drückt sich.

© Max Rossi/Reuters

Europawahl: Rechtsruck à la Toskana

Die Welle der Rechtspopulisten war doch nicht so groß, Grüne und Liberale scheinen nach der Europawahl gestärkt. Ein Blick auf die Toskana aber lehrt: Der Schein trügt.

© Camille Seaman/Hurtigruten

Karibik: Neuer Tag, neues "Wow!"

Das Beste an der Karibik: Sie ist genau so, wie man sich die Karibik vorstellt. Unsere Autorin war 15 Tage an weißen Stränden unterwegs. Nur bleiben wollte sie nicht.

© Jochen Schievink für DIE ZEIT

Renault und Fiat: Paarung unter Schwachen

Renault und Fiat sollen mitsamt ihren Partnern fusionieren: Paris hofft auf die weltgrößte Auto-Allianz. Doch die Zweifel am Gelingen sind enorm.

© Tottenham Hotspur FC/Getty Images

Premier League: Rule, Britannia!

Die spanische Dominanz ist zu Ende. Die Endspiele in Europa sind mit vier Teams aus der Premier League eine englische Angelegenheit. Das Stilmittel ist Finesse mit Wucht.

© Felix Adler für DIE ZEIT

AfD: Tief im Osten

Bei der Europawahl ist die AfD in Sachsen und Brandenburg stärkste Kraft geworden. Doch auch die Grünen konnten dazugewinnen – in den Städten.