: Europapolitik

© Michele Tantussi/Getty Images

Europapolitik: Die Kunst des Möglichen

Die europapolitischen Pläne von Meseberg sind nicht mehr als ein Kompromiss, und das ist gut so. Emmanuel Macrons ehrgeizige Agenda hätte zur Spaltung Europas geführt.

Landwirtschaft: "Die Verschwendung ist ein Skandal"

Zwei Fünftel des EU-Haushalts fließen jedes Jahr in die Landwirtschaft. Nur werde das Geld nicht an der richtigen Stelle ausgegeben, sagt Agrarexperte Harald Grethe.

ÖVP und FPÖ: Ein Land rückt nach rechts

Strenge Regeln für Flüchtlinge, Eingriffe in die Medien: Österreichs FPÖ schafft es mit radikalen Forderungen ins Regierungsprogramm. Europa wartet ab – noch.

Portugal: "Wir schaffen die Wende"

Portugal machte alles anders, als Deutschland es wollte – und war damit erfolgreich. Ein Gespräch mit Außenminister Augusto Santos Silva über Schäubles Sparpolitik

Geschichte der Schweiz: 1992

Was damals geschah, prägt die Schweiz bis heute – weit über die Europapolitik hinaus

© ZEIT ONLINE

Europapolitik: Stille, schöner Götterfunken

Ausgerechnet die Europapolitik spielt in den Jamaika-Sondierungen nur eine Nebenrolle. Das liegt an der Natur der EU – und am politischen Naturell der Kanzlerin.

© REUTERS/Etienne Laurent/Pool

Frankreich: Ablenkung à la Macron

Frankreichs Präsident will sein eigenes Land und gleichzeitig Europa umbauen. Noch ist unklar, wo der Widerstand am größten ist: auf den Straßen von Paris oder in Berlin.

FDP: Dieser Mann macht die Märkte nervös

Christian Lindners FDP könnte nach der Wahl wieder mitregieren. Sie will die Rettungspolitik für den Euro beenden – an den Finanzmärkten kommt das nicht gut an.

© Guido Bergmann/Reuters

Frankreich: Das Ende des Minderwertigkeitskomplexes?

In der Vergangenheit war das deutsch-französische Verhältnis oft belastet. Mit Emmanuel Macron scheint ein neues Kapitel der nachbarschaftlichen Emanzipation zu beginnen.

Nächste Seite