: Exzellenzinitiative

© plainpicture/Hero Images

Hochschulförderung: Hier gibt es viele kleine Harvards

Die Exzellenzinitiative fördert die besten Unis Deutschlands mit Millionen. Es zahlt sich aus, wenn sie ihre Eitelkeiten ablegen und sich zusammentun.

Universität Hamburg: Elite und Niete

Hamburgs Universität könnte sich bald exzellent nennen. Doch was die Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank als Erfolg verkauft, schadet mehr als dass es nutzt.

© dpa

Exzellenzinitiative: Ein miserabler Abschluss

Bund und Länder haben monatelang über mehr Geld für Spitzenforschung verhandelt. Verhindert wurde ein konkretes Ergebnis von Hamburg, das jetzt in der Kritik steht.

© Beck Diefenbach / Reuters

Elite-Universitäten: "Wir sind die falschen Vorbilder"

Warum das Silicon Valley konkurrenzlos bleibt und die deutsche Exzellenzinitiative keine Uni von Weltrang hervorbringt, erklärt Stanford-Präsident John Hennessy.

© Michael Kappeler/dpa

Hochschule: Eine exzellente Initiative ist nicht genug

Von der Konkurrenz aus dem Ausland lernen, weniger Wettbewerb wagen und Humboldts Grenzen testen: Das sind die drei wichtigsten Aufgaben für die deutschen Hochschulen.

© Wolfram Steinberg/dpa

Exzellenzinitiative: Wie Elite wollen wir sein?

Die Exzellenzinitiative geht in die dritte Runde. Der Streit um ihre Zukunft ist entbrannt. Spitze oder Breite? Zeit für eine Prognose

© Ingo Wagner/dpa

Universität: Wollen wir mehr Elite wagen?

Die Bildungsrepublik diskutiert über die nächste Exzellenzinitiative. Effektivität, Effizienz, Förderzweck: Zwei Uni-Präsidenten streiten sich, wie es weitergehen soll.

Forschung: Eine Uni für Arbeiterkinder

Hochschulen bekommen fast nur noch Anerkennung für Forschung. Wir brauchen Unis mit neuen Spezialisierungen wie lebenslanges Lernen oder Arbeiterkinder.