: Farc

© Raul Arboleda/AFP/Getty Images

Kolumbien: "Mit geschlossenen Augen in den Krieg"

Ein hohes Farc-Mitglied wird wegen des Verdachts auf Drogenhandel verhaftet, ein Präsidentschaftskandidat warnt vor Krieg. Kolumbiens Frieden ist brüchig wie nie.

© Lena Mucha für ZEIT ONLINE

Kolumbien: "Was ist das für ein Frieden?"

Ein Jahr nachdem die Farc-Rebellen ihre Waffen niedergelegt haben, hinterfragen viele Kolumbianer den Friedensprozess. Die Gewalt sei immer noch da. Wir zeigen Bilder.

© Luis Robayo/AFP/Getty Images

Kolumbien: Schlechte Aussichten für den Frieden

Aus den Parlamentswahlen in Kolumbien ist das Demokratische Zentrum als stärkste Partei hervorgegangen. Das behindert den ohnehin gefährdeten Friedensprozess zusätzlich.

© Luis Robayo/AFP/Getty Images

Kolumbien: Sie nennen es Frieden

Gewalt, Vetreibung und Angst prägen in vielen Gebieten Kolumbiens den Alltag. Bauern, die ihr Land zurückfordern, riskieren ihr Leben. Wie Hernando Pérez und seine Söhne.

© Studio Line

Kolumbien: 7.132 Waffen für den Frieden

In Kolumbien haben die Farc-Kämpfer ihr Kriegsgerät abgegeben. Aber die Gewalt im Land wird bleiben, solange sich im Kokainhandel horrende Profite erzielen lassen.

Kolumbien: Farc-Rebellen geben Waffen ab

Kämpfer der kolumbianischen Farc-Guerilla haben 60 Prozent ihrer Waffen an die Vereinten Nationen ausgehändigt. Präsident Santos sprach von einem "historischen Tag".

© Raúl Arboleda/AFP/Getty Images

Kolumbien: Der Friede ist lebensgefährlich

In Kolumbien sind seit dem Friedensschluss mehr als 30 Aktivisten ermordet worden. Die Euphorie ist verflogen. Die Farc gibt Waffen ab, aber andere wollen an die Macht.

© Raul Arboleda/AFP/Getty Images

Kolumbien: Farc-Kämpfer geben ihre Waffen ab

In Kolumbien wird ein weiterer Punkt des Friedensvertrags umgesetzt: Mehr als 6.000 linke Farc-Rebellen versammeln sich in sogenannten Entwaffnungszonen der UN.

© Vegard Wivestad Grott/NTB Scanpix/Reuters

Juan Manuel Santos: Ein Modell auch für Syrien

Der kolumbianische Präsident Santos hat gezeigt, wie ein Bürgerkrieg beendet werden kann: durch schmerzhafte Zugeständnisse und Garantien an beide Seiten.

© Enrique de la Osa/Reuters

Kolumbien: Neues Friedensabkommen vereinbart

Die kolumbianische Regierung und die Farc-Rebellen haben sich auf einen neuen Friedensvertrag geeinigt. Das erste Abkommen war in einer Volksabstimmung abgelehnt worden.