: FC Bayern München

Er bombte für Deutschland

Für ihn und für mich war es eine Premiere. Gemeinsam betraten wir, elf und zwölf Jahre alt, den Rasen des Volksparkstadions zum Vorspiel des damaligen Fußballschlagers Hamburger Sportverein (HSV) gegen Schalke 04.

Der Student, was möcht’ er?

Einige fürchten, einige hoffen auf einen heißen Sommer an unseren Universitäten. Der Reporter fuhr zum Anfang dieses Sommersemesters 1972 nach Frankfurt, Gießen und Marburg, um nun berichten zu können, wie sich das vor zwei Jahren in Kraft getretene "Gesetz über die Universitäten des Landes Hessen" vom 12.

ZEITSPIEGEL

Bundesaußenminister Scheel würzt seine Wahlreden in Baden-Württemberg mit folgender Schilderung des von der CDU angebotenen Wahlkampfmenüs: Als Vorspeise brühwarmes Eigenlob, als Hauptgänge hartgesottene Bedenken mit Phrasensoße, echtes Anliegen nach Sonntagsrednerart, dazu weiche Standpunkte mit unausgegorenen und eingelegten Widersprüchen, als Dessert Gemeinplätzchen, Käse und kalten Kaffee.

So machen Kicker Millionen

Wenn über die Einkommen von Sportlern gesprochen wird, denkt jeder zuerst an die Millionenbörse eines Cassius Clay oder an die Riesenverdienste internationaler Fußballstars.

Korruption und kein Ende

Der oft zitierte Eisberg, mit dem der Bestechungsskandal in der Fußballbundesliga verglichen wurde, beginnt nun in seiner vollen Größe sichtbar zu werden.

Der Bulle

Franz Roth, Fußballspieler, München, FC Bayern, ist mit einem Begriff aus der Zoologie belegt worden, weil einige Berichterstatter der Aufgabe nicht mehr gewachsen waren, die ans Animalische grenzende Kraft des Fußballspielers.

Sätze über Sätze

Daß man "Bändchen" sagt oder "Büchlein", mag der Autor nicht, und wenn man die Titel nicht richtig hersagen kann, wird er richtig böse.

Countdown der Bundesligatrainer

Der Beruf eines Bundesligatrainers hat keine Tradition. Er ist so jung wie das Gewerbe, dem er seine Existenz verdankt. Profi-Fußball gibt es in der Bundesrepublik seit 1963.

Foul von Franz

Sagen wir es rundheraus: Das Verhältnis zwischen der Hauptstadt des Freistaats Bayern und der freien Hansestadt Bremen ist getrübt.

NAMEN

Martin Hassel, 42, Verkaufsdirektor der Pforzheimer Timex-Uhrenfabrik, hat sich auf eine sehr werbewirksame Art um den deutschen Sport verdient gemacht.

Bundesliga: Zwei Glückliche zum Abschluss

Schalke 04 ist Vizemeister, Werder Bremen doch noch Dritter und darf auf die Champions League hoffen - auf eine europäische Konkurrenz, die gut vorbereitet ist auf die Bundesligavereine

Bundesliga: Titelrennen weiter offen

Das Spitzentrio gibt sich keine Blöße, Hannover schielt auf den Uuefa-Cup und Dortmund kann nicht mehr absteigen. Die Bilder des 32. Bundesligaspieltags

Fußball-Bundesliga: Kampf ohne Gnade

Der König ist tot – es lebe der König. Unter dieses Motto könnte man die jetzt beendete Bundesligasaison 1968/69 stellen. Eine Mannschaft – Bayern München – wurde souverän Meister, die ein geschickter Werbemanager durchaus mit so gängigen Klischees wie "dynamisch – jung – modern" anpreisen könnte, ohne dabei bestehende Fußball-Kriterien auszulassen.

Geht die Bundesliga pleite?

In letzter Minute wird der Kampf um die Meisterschaft durch den Siegeslauf von Werder Bremen doch noch interessant. 38 000 Zuschauer verfolgten am letzten Wochenende das Spiel 1.

Bundesliga: Magier Max

Das bisherige Abschneiden des 1. FC Nürnberg in der Bundesliga kommt einer Sensation gleich. Nach dem zehnten Spieltag führt die Mannschaft, die in der vorigen Saison noch vom Abstieg bedroht war, mit einem Vorsprung von vier Punkten vor Borussia Dortmund und dem FC Bayern München.

Ein kopfloses Spiel

Deutschland – Jugoslawien im Volksparkstadion: das schwächste Länderspiel des Jahres seit langem

Gewoge um Millionen

Immun gegen Wirtschaftskrisen scheint die Fußball-Bundesliga in ihre neue, ihre fünfte Saison einzuziehen. Sie begann eher mit einer kühnen Bergfahrt als mit einem Rutsch in die vielzitierte Talsohle.

Ruhm und Rummel

Der Fußballangestellte Franz Roth, 21 Jahre alt, vor einem Jahr noch im Dreß der drittklassigen Spielvereinigung Kaufbeuren, vollbrachte am Mittwoch letzter Woche unter den Augen von siebzigtausend Menschen im Nürnberger Stadion sowie unter der Anteilnahme nichtgezählter Millionen Menschen in zweiundzwanzig Eurovisionsländern folgende Tat: Er schoß einen Ball ins Tor.

Bundesliga Schlußtabelle

Der Deutsche Fußballmeister 1967 heißt "Eintracht Braunschweig". Vielleicht hat nicht die brillanteste, aber sicher die beständigste Elf den vielbegehrten Titel errungen.

Nicht ohne Erfolg

Die bayerische FDP kann eigentlich zufrieden sein. Mit einem Minimum an finanziellem Aufwand, gegen den fahrlässigen Widerstand der Behörden, trotz des unterschiedlich motivierten Einspruchs der Kirchen und der CSU, und obwohl die SPD die Hilfeleistung verweigerte, haben die Liberalen für ihr Volksbegehren zugunsten der christlichen Gemeinschaftsschule einen beachtlichen Erfolg verbuchen können: 9,4 Prozent der wahlberechtigten Bayern votierten in offener Abstimmung dafür, daß ihre Kinder gemeinsam zur Schule gehen können – gleich welcher Konfession.