: FC Bayern München

© Karina Hessland-Wissel/Bongarts/Getty Images/Getty Images

Bundesliga-Rückschau: So einfach ist Dortmund nicht zu jagen

Horrido, die Titeljagd ist eröffnet! Die Bayern sind auf der Pirsch, der BVB kann ihnen diesmal entwischen. Und Gladbach gibt's ja auch noch. Der 18. Spieltag

Franck Ribéry: Hauptsache: Schmeckt

Franck Ribéry bestellt sich in Dubai ein besonderes Steak – mit bösen Folgen für ihn und den FC Bayern.

© Richard Heathcote/Getty Images

Sport-Jahresrückblick: Alles, was Sport ausmacht

Der eine weinte vor Glück, der andere war nach einer Niederlage tagelang betrübt. Unsere Sportreporter erzählen von ihren Höhepunkten und Pleiten des Jahres 2018.

© Michael Dalder/Reuters

Benjamin Pavard: Held eines Sommermärchens

Nach dem Gewinn des WM-Titels landete Benjamin Pavard unsanft im Stuttgarter Abstiegskampf. Er sagt: Dieses verrückte Jahr werde für immer in seinem Kopf bleiben.

© Stuart Franklin/Getty Images

Bundesliga-Vorschau: Bescherung in der Bundesliga

Für Heiko Herrlich könnte es Last Christmas werden, Markus Weinzierl hat kein Lametta für Schalke und an der Spitze geht es zu wie in Bethlehems Stall. Der 17. Spieltag

© Christof Stache/Getty Images

Bundesliga-Vorschau: Endlich Bayern verstehen

Nürnberg gegen die Bayern, das ist gelebte bayerische Heimatkunde. Und in Hannover sprechen nun die Abteilungsleiter Tischtennis und Dart. Alles Wichtige zum 14. Spieltag

© Christoph Stache/AFP/Getty Images

FC Bayern München: Arjen Robben kündigt Abschied an

Nach zehn Jahren beim FC Bayern München verabschiedet sich Arjen Robben zum Saisonende. Präsident Uli Hoeneß hält auch einen Weggang von Franck Ribéry für wahrscheinlich.

Serge Gnabry: Der Hoffnungsträger

Keiner symbolisiert den notwendigen Umbruch der Bayern und den Neuanfang in der Nationalmannschaft besser als Serge Gnabry. Mit 23 geht seine Karriere erst richtig los.

© Christof Stache/AFP/Getty Images

Niko Kovač: Trainer einer Ruine

Niko Kovač scheint am Ende, der FC Bayern ist halt nicht Eintracht Frankfurt. Doch vor allem muss der Trainer die Fehler der anderen auf sich nehmen.

Nächste Seite