: FC St. Pauli

© Daniel Reinhardt/dpa

FC St. Pauli : Der Phrasendrescher geht

Der FC St. Pauli trennt sich von Trainer Markus Kauczinski. Der Grund für die Entlassung liegt nicht auf dem Platz, sondern eher in der (allzu heißen) Luft.

© Alex Grimm/Getty Images

HSV: "Ich kann die Häme nicht nachvollziehen"

Ein HSV-Fan mag die Berichterstattung über seinen Verein in der ZEIT nicht. Unser Sportredakteur hat mit ihm diskutiert – auch über die Präsidentschaftswahl am Samstag.

© Friedemann Vogel/Shutterstock

Fußballjahr 2018: Menschen, die um Fassung ringen

Das Fußballjahr 2018 war keines wie so viele andere. Nicht nur wegen der besonderen WM. ZEIT-Autoren erinnern sich an unerhörte Momente auf dem Platz und auch daneben.

© Marcel Kusch/dpa

FC St. Pauli: Der Bessere gewinnt

Der FC St. Pauli spielt zurzeit stärker als der HSV. Das kommt überraschend, aber die Erklärungen dafür sind einfach.

Bundesliga-Vorschau: Erdoğan sucht neue Trikots

Was stünde ihm besser: Eines von der Hertha oder von den Bayern? Es deutet sich ein Spitzenduell an. Und die Liga ist erstaunlich gelassen. Alles Wichtige zum 6. Spieltag

© Lee Smith/Reuters

Fußball-WM: Iran gewinnt gegen Marokko

Dank eines Eigentors entscheidet der Iran in letzter Minute das Spiel für sich. Marokko kann aus einem starken Start kein Kapital schlagen.

© Catherine Ivill/Getty Images

England: Wenn nicht jetzt England, wann dann?

Lange machte sich unser WM-Pate zum Clown, wenn er auf England tippte. Nun aber ist er guten Mutes. Weil gar der FC Bayern sich für einen englischen Keeper interessiert.

Y'akoto: "Jeder Tänzer will fliegen können"

Die Lehrer hielten die Sängerin Y’akoto für nicht besonders schlau. Es war der Tanzunterricht in Hamburg, der sie schließlich alles lehrte, was sie später brauchen würde.

© Ronny Hartmann/AFP/Getty Images

HSV: Endlich bissig

Verkehrte Welt im Hamburger Profifußball: Auf einmal ist die Stimmung beim HSV besser als bei St. Pauli.

© Kay Nietfeld/dpa

Deniz Naki: Das Barcelona der Türkei

Immer wieder wird vor Anschlägen auf Erdoğan-Gegner gewarnt. Dann fallen bei Aachen Schüsse auf den Fußballspieler Deniz Naki. Und die deutsche Polizei hat viele Fragen.