: Federico Garcia Lorca

POP: Alte Witze

Was wäre, wenn eine Seuche die gesamte Unterhaltungsindustrie dahinraffte? Wenn nie wieder Filme oder Platten erscheinen würden? Mir egal.

Alle anders, alle gleich

Nedjo Osman und sein Romano Theatro in Köln: Ein Versuch, Grenzen zu überschreiten

Und seine Sprache ist Feuer

Als wir beim 30. Beethovenfest der Stadt Bonn im Juni 1980 zum ersten Mal das Streichquartett "Fragmente-Stille, An Diotima" von Luigi Nono hörten, ahnten wir, daß da eine gewaltige Veränderung sich vollzog, vielleicht schon vollzogen hatte.

Die Poesie der Bilder: Federico García Lorca

Bajazzo lacht nicht, sein Gesicht ist Maske, starr und tot. Und wo die Maske fällt, da verdunkelt ihr Schatten das Gesicht. Sie scheint für einen kleinen Augenblick nur zur Seite geschoben, fort von großen traurig-melancholischen Kinderaugen, starr und dem Tod sehr nah auch sie.

Unbekannte Gedichte von Federico García Lorca: Blutiger Mond

Federico García Lorca, der uns heute wegen seines Ruhmes wie eines der Glückskinder der Poesie vorkommt, hatte in Wirklichkeit erhebliche Schwierigkeiten, sich durchzusetzen – auch seinen spanischen und lateinamerikanischen Künstlerfreunden gegenüber.

Unbekannte Gedichte von Federico Garcia Lorca: Blutiger Mond

Federico Garcia Lorca, der uns heute wegen seines Ruhmes wie eines der Glückskinder der Poesie vorkommt, hatte in Wirklichkeit erhebliche Schwierigkeiten, sich durchzusetzen auch seinen spanischen und lateinamerikanischen Künstlerfreunden gegenüber.

Im Kino

"Bluthochzeit" (Bodas de sangre) von Carlos Saura ist der Film über ein Ballett nach dem gleichnamigen Theaterstück (1933) von Federico Garcia Lorca.

Der schöne neue Mensch

Die Eingriffe in das menschliche Erbgut drohen die Grundlagen des Zusammenlebens zu zerstören

Widersprüche einer europäischen Literatur

Stimmt es denn, so wird man bei Eröffnung einer Internationalen Buchmesse fragen dürfen, daß sich auch die Literatur den Gesetzen des Wachstums unterworfen hat: also der Progression von der Hauswirtschaft zur Weltwirtschaft? Gleichsam als Fortschreiten zwar nicht "im Bewußtsein der Freiheit", doch von der Hausliteratur zur Weltliteratur.

Politisch, poetisch und populär

Frankreich ist wohl das, einzige – glückliche – Land, dessen militärische, politische und ideologische Geschichte sich früher als vom Mittelalter an und aus der Sicht aller Beteiligten in Chansons schreiben ließe, der wohl meistverbreiteten Literatur seines Volkes.

Kunstkalender

Das Düsseldorfer Schauspielhaus und sein neuer Dramaturg Engelhard haben die Ausstellung zusammen mit der Kunsthalle arrangiert.

Der wahre Kampf mit dem Dämon

Klein, robust, ein fester Körper, beherrscht von den Fingerspitzen bis in die Zehen, fast taillenlange, unfrisierte schwarze Mähne, dunkle Samtaugen von beinahe finsterer Intensität – das ist La Singla, der zwanzigjährige Star einer spanischen Truppe, die jetzt zum drittenmal durch Europa zieht und (bis zum 27.

Francos Milde

In einem Prozeß vor dem Madrider "Sondergericht für öffentliche Ordnung" wurden gegen vier Arbeiterfunktionäre Urteile gefällt, die für spanische Verhältnisse sensationell sind.

Fernsehen:: Tod in Andalusien

Zwiefache Einsamkeit, Anfang und Ende, der erste und der letzte Schrei, von den Grenzpunkten aus betrachtet Reinhard Baumgart, in der Sendereihe Der Dichter und seine Stadt, das Leben des Granadiners Federico Garcia Lorca.

Die Taube und der Stier

Der Essay "Die Enthumanisierung der Kunst" von Ortega y Gasset erschien 1925. Es schmeichelte die sensiblen Künstler in Madrid und Paris, in ihm als kalte Strategen einer autonomen Wortwelt Bedeutung zu gewinnen.

Theaterkritiker spielen Hauptstadt

Was einmal als "deutsche Theaterolympiade" etwas hochtönend gefordert worden ist, ging jetzt als "Berliner Theaterwettbewerb 1965" über die Szene.