: Fernsehproduktion

Gunnar Dedio: "Die Parallelität macht schon Angst"

Die Arte-Serie "Krieg der Träume" erzählt von der Zeit zwischen den Weltkriegen. Es gibt erschreckende Ähnlichkeiten zu heute, findet der Produzent Gunnar Dedio.

© ARD Degeto/Ziegler Film/Martin Valentin Menke

"Gladbeck": Todesangst und Gaffertum

Vor 30 Jahren wurde das Geiseldrama von Gladbeck zu einem Desaster für Polizei und Medien. Nun hat die ARD – durchaus selbstkritisch – einen Zweiteiler daraus gemacht.

© SWR/ORF/Stefan Haring

"Die Notlüge": Das muss jetzt mal raus

Josef Hader und Brigitte Hobmeier im Fernsehen in einer Familienkomödie, das klingt eigentlich vielversprechend. Doch manchmal kann es auch zu viel schwarzer Humor sein.

© Andreas Pfohl

Deutsche Serien: Alles super, oder?

2017 war das Jahr der deutschen Serie. An der Münchner Produktionsfirma NEUESUPER lässt sich ablesen, was sich in der Branche verändert hat. Und wo es hingehen könnte.

"Babylon Berlin": Die Superserie

"Babylon Berlin" ist die teuerste deutsche Fernsehproduktion aller Zeiten. Was haben die Zuschauer davon?

© Frédéric Batier / X Filme 2017, James Minchin / Netflix, Hulu

Binge-Watching: Die besten TV-Serien im Oktober

Das Wetter wird schlechter, die Serien besser. "Babylon Berlin", "Suburra", "Cardinal" und "Der Report der Magd" sind unsere Favoriten des Monats.

© HBO/Mackevision

"Game of Thrones": Kolossale Trickserei

"Game of Thrones" entsteht nicht nur in Hollywood, sondern auch in Stuttgart. Hier erweckt das Unternehmen Mackevision die Fantasywelt mit Spezialeffekten zum Leben.

© Netflix, ZDF/Jules Heath, A+E Networks/History

Binge-Watching: Die besten TV-Serien im April

Ein Anwalt am Abgrund, ein traumatisierter Tycoon und Tapes aus dem Jenseits: "Better Call Saul", "The Son" und "Tote Mädchen lügen nicht" sind unsere Serien des Monats.

"Jerks" : Mann, bist du peinlich!

Ein Buddy-Duo improvisiert sich an der Schamgrenze entlang: "Jerks" mit Christian Ulmen und Fahri Yardim ist die erste deutsche Eigenproduktion eines Streamingdienstes.

WDR: Bye-bye, "Zimmer frei"

"Zimmer frei" war das Brennglas von Prominenz: Wer hierhinkam, wurde gesehen – und zwar anders und intensiver als in anderen Talkshows. Nach 20 Jahren ist nun Schluss.

© BR/Claussen+Putz Filmproduktion GmbH/Christian Schulz

"Polizeiruf" München: Mit Biss, Charme und Kanone

Im Münchner "Polizeiruf" heulten Werwölfe zum Vollmond. Aber sind die nicht soooo neunziger? Wir haben das Drehbuch an die Neuzeit angepasst.

"Polizeiruf 110" München: Happs und weg

Im Münchener "Polizeiruf" wird es mystisch. Hanns von Meuffels wollte eigentlich nur seine Kollegin von sich überzeugen, doch dann kommt ihm leider ein Wolf in die Quere.

"Mora": Langsame Saiten aufziehen

Der Bayerische Rundfunk testet ein Format zum Runterkommen: "Mora" zeigt 60 Minuten lang die Arbeit einer Cello-Bauerin. Hält man das aus?

"Nie mehr wie immer": Eine Ehe implodiert

Ein Paar wird bedroht. In dem herausragenden ARD-Film "Nie mehr wie immer" liefert sich das Schauspieler-Paar Franziska Walser und Edgar Selge einen psychischen Nahkampf.

"Henssler Hinter Gittern": Knacki kocht

Auch mit viel Soße wird's nicht heiter: Im Auftrag von RTL soll Steffen Henssler Häftlinge in die Küche führen. Er stößt an seine Grenzen und die der Insassen.