: Filmfestspiel

© Pascal Le Segretain/Getty Images

Cannes: Die Lust, es zu sehen

Bong Joon-ho gewinnt mit "Parasite" die Goldene Palme, aber auch sonst zeigen die Filmfestspiele in Cannes Mut zum Neuen, zum Bruch. Ein Altmeister geht da fast leer aus.

© Vittorio Zunino Celotto/Getty Images

Goldene Palme: Cannes hat seine Favoriten

Nach zehn Tagen enden die Filmfestspiele an der Croisette. Aber wer bekommt die Goldene Palme? Darf Tarantino leer ausgehen? Ein Schwenk über die diesjährigen Highlights

Maren Ade: Magie der Käsereibe

Maren Ade gelingt die Sensation: Cannes feiert ihren neuen Film "Toni Erdmann". Wie kam es dazu? Unsere Autorin hat die Regisseurin auf den Filmfestspielen begleitet.

© Festival de Cannes

Filmfestspiele Cannes: Zwei großartige alte Männer

Der italienische Regisseur Paolo Sorrentino hat nach "La Grande Bellezza" wieder einen Film über einen alten Mann gedreht: "Youth" mit einem gänzenden Michael Caine.

© Festival de Cannes

Filmfestspiele: Cannes erreicht seinen Tiefpunkt

Ungläubiges Staunen an der Côte d'Azur: Wie haben es der Drogenthriller "Sicario" und das Märchen "Marguerite und Julien" nur in den Wettbewerb geschafft?

© Festival de Cannes

Filmfestspiele Cannes: Löhne der Angst

Es herrscht Krieg. Das zeigen die Filme "Lauter als Bomben" und "Das Gesetz des Marktes" in Cannes. Einmal im Nahen Osten und einmal auf dem französischen Arbeitsmarkt.

© Festival de Cannes

Filmfestspiele Cannes: Cannes Liebe wehtun? Und wie!

"Carol" und "Mon roi" zeigen jeweils Menschen, die nicht anders können, als sich zu lieben. Cate Blanchett und Vincent Cassel verführen darin mit ihrer Leidenschaft.

© Festival de Cannes

Filmfestspiele Cannes: Drei Rendezvous mit dem Tod

Zur Mitte des Wettbewerbs werden drei Filme gezeigt, die von Tod und Trauer handeln: in Auschwitz, Japan und Italien. Das Ergebnis könnte nicht unterschiedlicher sein.

© Filmfestspiele Cannes

Filmfestspiele Cannes: Im Straflager für Singles

Allzu oft wird die Liebe romantisch verklärt. Die tiefschwarze, bitterböse Filmkomödie "The Lobster" macht es in Cannes anders. Das könnte der Festivaljury gut gefallen.

© Filmfestspiele Cannes

Filmfestspiele Cannes: Jedes Blitzlicht ist verdient

Die Filmfestspiele Cannes eröffnen mit einem Sozialdrama: In "La Tête Haute" spielt Catherine Deneuve eine Jugendrichterin, die sich unermüdlich um einen Jungen kümmert.

Filmfestspiele Cannes: Fuck you, Mommy!

Wie kann ein Film von der Liebe zwischen Mutter und Sohn erzählen, wenn sich beide nur anbrüllen? Regisseur Xavier Dolan schafft es mit "Mommy": zart, brutal und anders.

Filmfestspiele Cannes: Keine Heimat, nirgendwo

Tommy Lee Jones zeigt in Cannes seinen Film "The Homesman". Der lakonisch-schöne Western handelt von Frauen, die irre werden, und vom amerikanischen Traum von Heimat.

© Festival de Cannes

Filmfestspiele Cannes: Irre, dieses Licht!

Mike Leigh erzählt in "Mr. Turner" aus dem Leben des Malers William Turner: ein getriebener Künstler und grunzender Frauenmissversteher, ins allerschönste Licht gerückt.

© Christian Geisnaes / Concorde Filmverleih 2014

"Nymphomaniac" auf der Berlinale: Cineastische Orgie

Sexualität ist das große Thema der 64. Filmfestspiele von Berlin. Die größte Provokation ist Lars von Triers fünfstündiger Film "Nymphomaniac".

Schwerkraft des Gestern

Eine kleine Vergangenheitsbewältigung beim Filmfestival in Venedig: Auf den diesjährigen Filmfestspielen von Venedig kommen die Sorgen oft von weit her und tief unten. Die Mutter ist gestorben, der Vater hat missbraucht, die Geliebte ist verunglückt - vor Jahren war's, vor Jahrzehnten sogar, aber die Opfer leiden weiter.

© Andreas Rentz/Getty Images

Filmfestspiele: Bertoluccis Jury überrascht in Venedig

Der Dokumentarfilm "Sacro Gra" hat den Goldenen Löwen bei den Filmfestspielen in Venedig gewonnen. Bernardo Bertolucci und seine Jury prämieren ungewöhnliche Filme.