© Loic Venance/AFP/Getty Images

Filmrezension: Das läuft in Kino und TV

  • Oscargewinner, Independent-Kino oder deutscher Film – was lohnt sich wirklich anzuschauen, und was ist Zeitverschwendung?
  • Auf dieser Seite sammeln wir Filmrezensionen zu aktuellen Kino- und Fernsehproduktionen.
Serie: Hildegard von Binge

Binge-Watching: Die besten TV-Serien im September

© Paul Schiraldi_HBO, Michele K. Short/Netflix, Agnete Schlichtkrull/ZDF

Ein irrer Psychotrip, ein klaustrophobischer Entführungsthriller und eine glamouröse Fortsetzung: "Maniac", "Greyzone" und "The Deuce 2" sind unsere Tipps des Monats.

© trigon-film.org

"Styx": Das Boot ist voll

In seinem Film "Styx" schickt der österreichische Regisseur Wolfgang Fischer eine Einhandseglerin auf eine Atlantikreise. Sie träumt vom Paradies und landet in der Hölle.

© 2018 Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH

"Leave No Trace": Das Glück im Verschwinden

Der Film "Leave No Trace" handelt von einem traumatisierten Vater und seiner Tochter. Es ist auch eine wunderbare Geschichte über unerwartete Solidarität und Gemeinsinn.

© Alberto E. Rodriguez/Getty Images

Oscars 2018: Bleibt alles anders

Wer einen Abend im Lichte von #MeToo erwartet hatte, wurde enttäuscht. Dafür waren die Oscars ein Fest des mexikanischen Kinos. "Shape of Water" war verdienter Gewinner.

© Peter Hartwig/Pandora Film

Kino: Ostalgie 2.0

Soll man die DDR im Kino hochleben lassen? Zwei neue Filme werden überall gefeiert, obwohl sie beinahe ostalgisch sind.

© Concorde Filmverleih

"Kindeswohl": Die Richterin Ihrer Majestät

Ian McEwans Roman "Kindeswohl" wurde von Richard Eyre gekonnt verfilmt. Emma Thompson brilliert in dem Drama als eine vom Leben waidwund geschossene Karrierefrau.

© Edition Salzgeber

"Donbass": Geschminkte Fratzen

Der Episodenfilm "Donbass" zeigt anhand des Konflikts in der Ostukraine, wie entmenschlichend Krieg ist. Das ist anstrengend anzusehen, aber brillant umgesetzt.

© Peter Hartwig/Pandora Film

"Gundermann": Dylans Genosse

Deutscher Heimatfilm: Andreas Dresen erzählt das Leben des Songpoeten und Proleten Gerhard Gundermann. Den kennt im Osten Deutschlands jeder, im Westen fast keiner.

© Alamode Film

"303": Da rauscht die Romantik dahin

Reisen und Lieben öffnet beides, Herz und Bewusstsein. Das hat der Filmemacher Hans Weingartner erkannt und ein ebenso entspanntes wie kluges Liebesroadmovie gedreht.