: Fotografie

© Eva O’Leary

Spiegelbild: Das Gegenteil des Selfies

Die Fotografin Eva O’Leary hat Mädchen zwischen 11 und 14 Jahren vor einen Spiegel gesetzt. Sie sollten sich betrachten und wurden dabei durch den Spiegel fotografiert.

© H. Armstrong Roberts/Getty Images

Swimmingpools: Nichts wie rein

Nirgends fühlt sich das Leben so sehr nach Sommer an wie in der Nähe eines Pools. Wir zeigen die schönsten Bilder von türkisfarbenen Becken und kühnen Aussichten.

© Petra Bahr
Serie: Fototagebuch einer Bischöfin

Folge 20: Sups

© Maria Sturm für ZEIT ONLINE
Serie: Der Tod ist groß

Sternenkinder: Wenn das erste Bild das letzte ist

Katrin Titze ist Sternenkindfotografin. Mit ihren Bildern hilft sie Eltern, einen besonders schweren Moment zu überstehen – wenn ein Baby vor oder bei der Geburt stirbt.

© Nigel Rigden

Wohnen : Die Weite des Wassers

Eine Hütte am Bach, ein Haus am See, eine Villa am Strand: Wir zeigen Entwürfe, die den Blick aufs Wasser zum architektonischen Höhepunkt machen, innen wie außen.

© Samantha Dietmar

Mexiko: Aufruhr der Armen

Als Mexiko 2006 einen Präsidenten wählte, schickte die Zapatistische Befreiungsarmee ihre Leute auf die Straße. Samantha Dietmar war mittendrin, wie ihre Fotos zeigen.

© Jan Roß

Kinos in Bangladesch: Film ab

Bangladesch ist eine filmverrückte Weltgegend. Der Fotograf Niklas Grapatin hat die alten Kinos der Hauptstadt Dhaka wiederentdeckt – doch ihrem Zauber droht der Abriss.

© Luciano Candisani/Natural History Museum

Fotografie: Abhängen mit Faultier

Kuschelnde Insekten oder Vögel, die auf Zebras reiten: Wer gewinnt den Publikumspreis des Wildlife Photographer of the Years? Über diese Fotos können auch Sie abstimmen.

© Vasily Fedosenko/Reuters

Belarus : Das Leben im Kleinen

In Belarus Dörfern scheint die Zeit stillzustehen. Das Leben ist hart und geprägt von Tradition. Der Fotograf Vasily Fedosenko hat einige Dorfbewohner begleitet.

Gerhard Roth: Zauber des Übersehenen

In seinem neuen Bildband sucht der Schriftsteller und Fotokünstler Gerhard Roth nach den Mikrostrukturen des Alltäglichen.