: Fotografie

© Stefanie Moshammer

Stefanie Moshammer : In der Komfortzone

Stefanie Moshammers Bilder entstehen auf der ganzen Welt. Aber am liebsten fotografiert sie in Oberösterreich bei ihren Großeltern – mit ihrer Oma Christl als Supermodel.

© Lewis W. Hine

"America at Work": "Alle haben geraucht"

Die Fotos von Lewis W. Hine wurden im frühen 20. Jahrhundert zum Symbol für den Kampf gegen Kinderarbeit. Heute erinnern sie an die Arbeitswelt der Industrialisierung.

© Eva Besnyö/MIA

Éva Besnyő: Der eiskalte Blick

In größter Gefahr machte die Fotografin Éva Besnyő in den Dreißiger- und Vierzigerjahren ihre stärksten Bilder. Eine Ausstellung in Bremen zeigt ihr beeindruckendes Werk.

© Alexandre Meneghini/Reuters

Fotografie: Machen Selfies dumm?

Touristen tun es, Konzertbesucher auch. Alexander Gerst macht es sogar im All. Der Mensch und das Selfie, sie gehören anscheinend zusammen. Das hat einen Grund.

© AFP/Getty Images

Smartphones: Das Display zur Welt

Das Smartphone ist aus dem Alltag vieler Leute nicht mehr wegzudenken. Doch wozu nutzen sie es hauptsächlich? Menschen aus aller Welt erzählen.

© Ute Mahler und Werner Mahler

Kleinstadt: Gehen oder bleiben?

Die Ostkreuz-Gründer Ute und Werner Mahler sind drei Jahre lang in deutsche Kleinstädte gereist. Im Gespräch erklären sie, warum so viele Menschen ihre Heimat verlassen.

© Privat/Archiv Sigrid Neubert/dpa

Architekturfotografin: Sigrid Neubert ist tot

In den 1950er-Jahren wurde sie mit ihren Fotografien der Nachkriegsarchitektur bekannt. Sigrid Neubert ist im Alter von 91 Jahren gestorben.

© Levon Biss/Frederking & Thaler

Insekten: Invasion der Riesenkrabbler

Haarige Käferbeine, filigrane Fliegenflügel: Der Fotograf Levon Biss hat Insekten fulminant vergrößert. Seine Bilder rücken Käfern und Motten auf den Panzer.

© Christof Stache/Getty Images

Blaulichtfotograf: Die Sirene ist sein Signal

Umgekippte Biertransporter, Massenkarambolage bei Glätte, Tote auf der Autobahn: Wenn es irgendwo knallt, fährt er los, um zu fotografieren – ohne schlechtes Gewissen.

© Foto Panasonic

Digitalkamera: Damit kann jedes Kind knipsen

20 Megapixel, hochauflösende Videos 31 Meter unter Wasser: Diese Kamera kann was. Aber trotzdem bekommt man mit ihr Sehnsucht nach der Zeit, in der jedes Bild zählte.

© Pedro Fiúza/Getty Images

Selfies: Keine Fotos im Museum!

Ich gestehe, auch ich habe es getan. Ich habe Kunst fotografiert. Und noch schlimmer: Ich habe Menschen vor Kunst fotografiert. Warum überhaupt?

© Tim Langlotz für MERIAN

Perfecto Romero: "Du bist ohne Waffe gekommen?!"

Perfecto Romero wollte kämpfen, hatte aber kein Gewehr – nur eine Kamera. Sie wurde seine Waffe. Che Guevara machte ihn zum Fotografen der Revolution.