: Frankfurt am Main

© Frauke Finsterwalder/dpa

Christian Kracht: Flucht in die Offenbarung

Ist das alles wahr? In seiner Frankfurter Poetikvorlesung hat sich der Schriftsteller Christian Kracht so nahbar wie nie zuvor gezeigt. Vielleicht aus Selbstschutz.

© Ulrich Baumgarten / vario images / Fotofinder

Frankfurt: Retro oder restaurativ?

Frankfurt am Main errichtet mehrere im Krieg zerstörte Bürgerhäuser neu. Geht mit dem Aufbau der Altstadt auch eine Auslöschung des Geschichtsbewusstseins einher?

© Voller Ernst/Fotofinder

Neue Romantik: In weiter Ferne so nah

Zwei Aufbrüche in eine neue Romantik: Kristine Bilkaus "Eine Liebe, in Gedanken" und Gert Loschütz’ "Ein schönes Paar".

© Wolfgang Kunz/ullstein bild

Studentenbewegung: Die ganze Welt in Aufruhr

Kein Wunder, dass in den sechziger Jahren mancher an eine globale Revolution glaubt: Überall geht die junge Generation auf die Barrikaden. Wie kam es dazu?

© eberhard grossgasteiger/unsplash.com

Frühling: Lichtblicke, direkt um die Ecke

Wohin, um nach dem eisigen Winter endlich wieder warm zu werden? Unsere Autorinnen und Autoren haben 16 Vorschläge.

© Alexander Krex/Zeit Online

Immobilien: Name, Name, Name

Gestern hieß es: Lage, Lage, Lage. Heute zählt nur noch der Name einer Immobilie. "The Haus" oder "Hurry up, Marc!" – jeder will ein bisschen Udo-Lindenberg-Feeling.

Kunst in Frankfurt: Nach Barock kommt Punk

Jean-Michel Basquiat zog alle Register der Appropriation Art, bevor es das Wort überhaupt gab. In Frankfurt kann man sein Werk neben dem von Peter Paul Rubens bewundern.

© Bogenberger/autorenfotos.com

Gert Loschütz: Die Eltern, zwei Leerstellen

Der Schriftsteller Gert Loschütz beobachtet Details und Gesten mit mikroskopischer Genauigkeit. Sein Liebesroman "Ein schönes Paar" steckt voller literarischer Eleganz.

ÖPNV: Es geht um die Pendler, stupid!

Über den Nahverkehr zu diskutieren ist richtig. Pendler steigen aber nicht der hohen Fahrpreise wegen ins Auto – sondern weil der ÖPNV oft völlig unzureichend ist.