© Francois Guillot/AFP/Getty Images

Frankreich: Macron reformiert sein Land

  • Außenpolitisch ist der Krieg in Syrien ein wichtiges Thema auf der französischen Agenda. Frankreich stellt sich hinter die USA. So unterstützte das französische Militär die US-Streitkräfte beim Angriff auf syrische Chemiewaffenzentren in der Nacht zum 14. April, da auch Frankreich den syrischen Machtinhaber Baschar al-Assad für die Giftgasangriffe in Duma verantwortlich macht.
  • Innenpolitisch fällt Frankreichs Präsident Emmanuel Macron besonders wegen seiner sozial- und wirtschaftsliberalen Positionen auf. Frankreich soll die EU-Defizitgrenze der Neuverschuldung von drei Prozent wieder einhalten. Seine umfangreichen Reform- und Sparpläne führten in der Vergangenheit jedoch immer wieder zu Streiks.
  • So demonstrierten Hunderttausende Franzosen im vergangenen Herbst gegen die geplante Arbeitsmarktreform. Sie sieht unter anderem Erleichterungen für Firmen und einen gelockerten Kündigungsschutz vor.
  • Emmanuel Macron wurde am 7. Mai 2017 zum neuen Präsidenten Frankreichs gewählt. Er gewann die Stichwahl gegen die Rechtspopulistin Marine Le Pen.

Italienische Regierung: Dann geht doch!

© Alessandro Bianchi/Reuters

Die EU muss die Konfrontation mit Italien suchen. Sie darf sich nicht hinter den Märkten verstecken, sonst riskiert sie den langsamen Untergang der ganzen Gemeinschaft.

© Stephanie F. Scholz für DIE ZEIT

Cum-Ex: Der Coup des Jahrhunderts

Ganz Europa wurde von Steuerräubern geplündert. Auch weil Deutschland die Partnerländer erst viel zu spät warnte, entstand ein Schaden von mindestens 55 Milliarden Euro.

© Hannah Assouline/Opale/Leemage/ddp images

Annie Ernaux: "Ich fühle mich schuldig"

Annie Ernaux ist in Frankreich eine literarische Legende, bei uns wird sie gerade erst entdeckt. In ihrem Haus bei Paris spricht sie über Schuld und Klassenherkunft.

Assignan: Bonjour, Nachbar

© PR Hotel Castigno

In einem kleinen Ort in Südfrankreich steht ein Hotel, das so mit dem Dorf verwachsen ist, dass man es kaum erkennt. Im Village Castigno werden Gäste zu Einheimischen.

© Danish Siddiqui/Reuters

#MeToo: Verpfeif dein Schwein

In vielen Ländern der Welt entlud sich während der #MeToo-Debatte die Wut der Frauen. Was folgte daraus? Unsere Autorinnen und Autoren berichten.

Frankreich-Wahl: Start-up Macron

Emmanuel Macron hat Karriere in der alten französischen Elite gemacht. Dennoch gilt er als unverbraucht. Fünf Gründe, wie er zum Favoriten für die Stichwahl wurde

© Thomas Samson/AFP/Getty Images
Serie: 10 nach 8

Feminismus: Die Rückkehr der Hexen

Auf Demonstrationen, in Magazinen und Büchern sind sie wieder präsent: Die Figur der Hexe avanciert in Frankreich gerade zum Symbol weiblicher Selbstermächtigung.

Flüchtlingspolitik: "Wir schaffen es nicht"

© Justin Cook

Millionen Menschen werden kommen, doch es kümmert niemanden: Der Afrikanist Stephen Smith über eine europäische Flüchtlingspolitik, die sich der Zukunft verweigert.

© Christophe Petit Tesson/dpa

François Hollande: Gescheitert und allein

Der Verzicht von Frankreichs Präsident François Hollande auf eine zweite Amtszeit zeugt von der Krise der europäischen Politik. Sein Scheitern ist auch unser Scheitern.