: Franz Schubert

Popgeschichte: Gegenkultur für alle

Die Wienbibliothek im Rathaus betreibt Archäologie im Underground und sammelt für ein Archiv zur Popgeschichte in der Walzermetropole.

© dpa

St. Pauli: Kein Respekt vor der Polizei

Wie Beamte in Problemlagen auftreten, wer neuer Kunsthallendirektor wird, Hörwünsche für die Elbphilharmonie: Themen aus der heutigen "Elbvertiefung".

"Schuberts Winterreise": Fremd bin ich eingezogen

Der Startenor Ian Bostridge hat ein Buch über Franz Schuberts Liederzyklus "Winterreise" geschrieben. Der Pianist Alfred Brendel erklärt, warum das so aufregend ist.

Podium Festival Esslingen: Rührt euch!

Beim Podium Festival in Esslingen machen junge Menschen Kammermusik für junge Menschen, an ungewöhnlichen Orten und in neuen Formaten. Der Erfolg gibt ihnen recht.

Funk für Anspruchsvolle: Politische Schlagwortkanonade

Daß die bundesdeutsche Innenpolitik ein weites und unübersichtliches Feld ist, ein Feld mit Schleichwegen und Fußangeln und auch mancherlei Unkraut – wer wüßte das wohl besser als die Pächter dieses Landstriches, nämlich die Parteien? Und die Funkleute wüßten das nicht? Doch, auch sie wissen das.

DIE NEUE SCHALLPLATTE

Diese Aufnahme stammt aus der Zeit, da Menuhin sich noch nicht auf die Kapellmeistern verlegen mußte. Er geigt das Brahms-Konzert so hinreißend impetuos und zugleich meditativ, wie Furtwängler es dirigiert.

Blick nach Osten

sind kurze Biographien über Johanna Schopenhauer, Franz Schubert, Karl Scheibler, Ferdinand Lassalle, Friedrich Brenckenhoff, Immanuel Kant, Johann, Gottfied Herder und Charles Sealsfield.