: Französische Revolution

Mainzer Republik: Aufbruch am Rhein

In Mainz entsteht 1792/93 die erste Republik im deutschsprachigen Raum. Aber auf das rauschende Freiheitsfest folgt preußischer Beschuss.

© Henry Guttmann/Getty Images

Marxismus: Der Moses des Proletariats

Karl Marx war die Religion suspekt. Die Marxisten jedoch haben sich durchaus einiges abgeschaut vom Christentum. Ein Gespräch mit dem Historiker Gerd Koenen

© Daniel Kopatsch/dapd/ddp images

Theologie: Glauben lernen

Nur der demokratische Staat garantiert eine aufgeklärte Theologie. Islam und Christentum gehören an die Universität, um sich mit anderen Denkweisen auseinanderzusetzen.

© Hannah Arendt Archive/ddp

Revolutionen: Die Freiheit, frei zu sein

In diesem bislang unveröffentlichten Essay entfaltet Hannah Arendt das Wesen von Revolutionen. Wann gelingt das radikal Neue? Wenn das Alte wirklich obsolet geworden ist.

Serie: Mahlzeit Hamburg

Restaurants für die Feiertage: Feste schlemmen

Tatar im Großbürgerambiente, Teigtaschen in trashiger Kulisse oder Haute Cuisine im Minimalismus-Look? Hier finden Sie für die Feiertage das passende Restaurant.

© NG/unsplash.com

Zukunft: Wir brauchen Utopien

Wer Zukunft entwirft, ist bloß ein Träumer? Quatsch! Indem wir uns das perfekte Morgen ausmalen, erkennen wir, wo es im Hier und Jetzt hakt.

Serie: 10 nach 8

Nationalismus: Mit Rechten fühlen

Wir Gutmenschen sind vielleicht nicht ganz unschuldig daran, dass der nationalistische Wahn sich so breit macht. Wir haben ihn viel zu lange ertragen.

© Mario Tama/Getty Images

Historiker Volker Reinhardt: Warten auf den Messias

Die Menschen sehnen sich wieder nach politischen Erlösern, sagt der Historiker Volker Reinhardt. Warum Heilsbringer dennoch zum Scheitern verdammt sind

Staatsmacht: Der neue Etatismus

Wie definieren wir heute das Verhältnis zwischen Bürgern und Staat? In westlichen Nationen zeigt sich der neue Etatismus. Er kommt heute mehr von rechts als von links.

Serie: Stilkolumne

Leggins: Enge Freunde

Die Leggins sind nicht zurück, sie waren nie weg. Sie haben die Französische Revolution überlebt und die 80er. Jetzt müssen nur die Männer sie wieder für sich entdecken.