: Freizeit

© Jacob & Reischel für DIE ZEIT

Eltern: Die haben da nichts zu suchen

Späte Eltern gehen mit ihren Kleinkindern gern ins Café. Sie klammern sich an ihre liebste Freizeitaktivität aus kinderlosen Tagen. Unseren Autor nervt das gewaltig.

© Verena Brüning

Medizinstudium: Papayas statt Patientinnen

An Papayas lernen Medizinstudierende in ihrer Freizeit, wie man Schwangerschaftsabbrüche durchführt. Denn an der Universität bringt ihnen das niemand bei.

© Silke Janovsky für ZEIT ONLINE

T-Shirt: Die erste große Liebe

Nichts in unserer Garderobe ist so universell wie das T-Shirt, denn im richtigen kann der Mann alles sein: Rebell, Poet, Sieger – oder einfach wieder sechs Jahre alt.

Work-Life-Balance: Der Kampf um das gute Leben

Überall hört man die gleiche Klage: Zu viel Arbeit, zu hohe Belastung. Unser Autor hat eine Idee, wie wir die Hoheit über unser Leben zurückgewinnen können.

ArtNight: Staffelei statt Bildschirm

Jeder kann ein Künstler sein, verspricht ein Start-up aus Berlin – und bietet Malkurse für den Feierabend an. Unsere Autorin hat es ausprobiert.

© Jörg Koch/Getty Images

Großveranstaltung: Wir wollen verklumpen

Massenveranstaltungen wie das Oktoberfest haben einen schlechten Ruf: Wie gruselig, alle wollen das gleiche. Was für ein Quatsch! Echter Spaß ist geteilter Spaß.

© Zara Pfeifer

Wohnpark Alt-Erlaa: Willkommen im Club

Die Betonsiedlung Alt-Erlaa versprüht den Charme eines Atomkraftwerks. Dennoch ist die Wohnzufriedenheit nirgends höher als hier – auch dank der 33 öffentlichen Clubs.

© Stephanie/Pexels

Feiertage: Wir erholen uns im Büro

Bayern hat deutlich mehr Feiertage als Hamburg. Deshalb rufen Gewerkschaften und Kirchen nach einem Ausgleich. Um Gottes willen! Das haben wir gar nicht nötig.

Falschparker: Der Abschlepper

In seiner Freizeit jagt Andreas Schwiede Falschparker. Auf Twitter wird er dafür gefeiert, in Berlin bringt er ganze Straßen gegen sich auf – und die Polizei.

Freizeit: Endlich offline

Raus aus der Cyberwelt, rein ins wirkliche Leben. Auf einmal sind Malbücher, Brettspiele und Gartenarbeit wieder modern.