: Friedensnobelpreis

© Stephan Dybus

Zensur in China: Winnie Puuh, der gefährliche Bär

Chinas Jugend wächst digital abgeschirmt auf, Websites werden gesperrt und Begriffe wie "MeToo" zensiert. Und so findet die Selbstzensur längst in vielen Köpfen statt.

© Saul Loeb/AFP/Getty Images

Nordkorea-Gipfel: Zwei unter Zugzwang

Der Gipfel zwischen den USA und Nordkorea schafft Aufmerksamkeit. Anders als zuvor in Singapur brauchen Donald Trump und Kim Jong Un diesmal konkrete Ergebnisse.

© Sean Gallup/Getty Images

UN-Generalsekretär: Kofi Annan ist tot

Er galt als moralisches Gewissen der Welt und wurde mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet: Ex-UN-Generalsekretär Kofi Annan ist im Alter von 80 Jahren gestorben.

Al Gore: "Schneller, als man denkt"

Wir sind beim Klimaschutz an einem Wendepunkt, glaubt der US-Politiker und Umweltaktivist Al Gore. Er setzt auf neue Technologie und aufgeschlossene Bürger.

Donald Trump: Schlag gegen Schlag

Mit Donald Trump ist der beste Golfer aller Zeiten ins Weiße Haus eingezogen. Wenn er als Spieler schummelt, dann ehrlich, auf der Grundlage heiß geliebter Regeln.

© AFP/Getty Images

Atomwaffen: Frieden ist mehr als Chefsache

Der Gipfel zwischen Donald Trump und Kim Jong Un brachte wenig Substanzielles. Zeit für einen konkreten Abrüstungsplan, der unabhängig von den Staatschefs funktioniert.

Karlspreis: Mäkeln reicht nicht

Emmanuel Macron wird in Aachen für seine europäischen Verdienste geehrt – und Angela Merkel hält die Festrede. Eine prima Gelegenheit für ein paar offene Worte.

© Lena Mucha für ZEIT ONLINE

Kolumbien: "Was ist das für ein Frieden?"

Ein Jahr nachdem die Farc-Rebellen ihre Waffen niedergelegt haben, hinterfragen viele Kolumbianer den Friedensprozess. Die Gewalt sei immer noch da. Wir zeigen Bilder.

© Tine Poppe für ZEIT WISSEN

Atomwaffen: Ole rüstet ab

Atomwaffen aus humanitären Gründen verbieten? Radikale Idee. Ein norwegischer Physiker setzt alles daran, dass sie Wirklichkeit wird. Einer muss ja mal damit anfangen.