: Friedrich Zimmermann

Autohersteller: Und tschüss

In der Diesel-Euphorie haben die deutschen Autobauer den Trend zum Elektroauto verschlafen - womöglich auch den zum vernetzten Auto. Muss der Staat den Wandel erzwingen?

Z E I T L Ä U F T E : Solche Drecksgeschichten

Während sich die CDU gern auf ihre Gründerväter, auf Adenauer und Erhard, beruft, scheint Stoibers CSU eine Partei ohne Vergangenheit zu sein. Das hat seine Gründe

Benzin: Stirbt das Blei, dann lebt der Wald

Vor 30 Jahren kann Deutschland aufatmen: Die erste Tankstelle bietet unverbleites Benzin an. Doch der weniger giftige Sprit setzt sich nur langsam durch.

Georgien: Täglich grüßt der Diktator

In Stalins Geburtsort Gori soll ein Denkmal des Sowjetherrschers wieder aufgerichtet werden. Auf Spurensuche in einer seltsamen Stadt.

Ronald Pofalla: Merkels NSA-Springer

Ronald Pofalla muss sich bohrenden Fragen der Opposition zur Spähaffäre stellen. Soll er als Schachfigur die Kanzlerin schützen?, fragt Ludwig Greven.

Hans-Peter Friedrich: Der Antiautoritäre

Innenminister Hans-Peter Friedrich demonstriert Härte, obwohl ihm das eigentlich ganz fremd ist. Er geht damit ein enormes Risiko ein. Von Mariam Lau

CSU: Intrigen, Amigos, Erfolge

Vor der Bayernwahl: Die lange Geschichte des Aufstiegs und Abschwungs der weißblauen Staatspartei. Eine Bildergalerie

CSU: Glückwunsch Intrigantenstadel

Vor 50 Jahren kam die CSU in Bayern an die Macht. Sie verteidigt sie bis heute - mit nicht immer sauberen Mitteln.

Schwarzes Deutschland

Vieles deutet auf einen Regierungswechsel im Herbst hin. Doch was hätten die Wähler von einer CDU-Regierung zu erwarten: Geistig-Moralisches à la Kohl? Oder radikalen Markt-Liberalismus?

Umweltschützer bei Gelegenheit

In der Ökologie lässt Rot-Grün viele Wünsche offen. Die Opposition hat nicht vor, es besser zu machen. Die Welt wird nur gerettet, wenn es zum Zeitgeist passt

CSU: Solche Drecksgeschichten

Während sich die CDU gern auf ihre Gründerväter, auf Adenauer und Erhard, beruft, scheint Stoibers CSU eine Partei ohne Vergangenheit zu sein. Das hat seine Gründe