: Fruchtbarkeit

Cyborgs: Die Angst vor der Maschinen-Mutter

Weibliche Cyborgs gibt es seit Anbeginn der Filmgeschichte. Ihre Schöpfer sind meist männlich. "Blade Runner 2049" diskutiert nun, ob sie sich auch fortpflanzen können.

© Svea Anais Perrine/photocase.de

Fruchtbarkeit: Sperma in der Krise

Eklat um das Ejakulat: Seit 1973 ist die Zahl der Spermien pro Milliliter Sperma bei europäischen Männern um mehr als die Hälfte gesunken. Grund zur Panik ist das nicht.

Indien: Aufstand der frommen Frauen

Frauen verboten: Enger Kontakt mit dem Gott Shani soll die weibliche Fruchtbarkeit gefährden. Warum die Inderinnen von heute das alte Tabu nicht mehr akzeptieren.

Sexualkunde: Mehr Babys für Dänemark

Die dänische Regierung will das Bevölkerungswachstum befördern. Deshalb lernen Schüler jetzt in Sexualkunde, dass sie nicht so lange warten sollen mit dem Kinderkriegen.

© Lex van Lieshout/AFP/Getty Images

Später Kinderwunsch: Die biologische Uhr einfrieren

Wann ist der richtige Zeitpunkt für Kinder? "Später", sagen Ärzte neuerdings. Etwa 3.000 Euro kostet es Frauen, ihre Eizellen einfrieren zu lassen. Von Martin Spiewak

Wertvoller Boden: Die Haut der Erde

Raubbau und Klimawandel zerstören den Boden. Eine "schwarze Revolution" muss her, damit die Grundlage der Landwirtschaft besser geschützt werden kann

Fruchtbarkeit: Das Baby-Orakel

Neue Tests sollen das Kinderkriegen künftig noch berechenbarer machen: Sie verraten, wie hoch das reproduktive Potenzial einer Frau ist. Aus unserem Gesundheitblog

Ein Kind als i-Tüpfelchen

Über den Rückgang der Geburtenrate, die abnehmende Fruchtbarkeit und die Rolle des Kindes in der Partnerschaft

Zu heiß gewickelt

Der Streit um die sinkende Fruchtbarkeit der Männer geht in eine neue Runde: Nach den Umweltgiften geraten nun die Windeln in Verdacht

Die Rache der Natur

Eure Hoheiten mögen versichert sein, daß es auf dem weiten Erdenrund kein zweites Land geben kann, welches diese Gegenden an Fruchtbarkeit, Milde der Jahreszeiten und am Überfluß guten und heilsamen Wassers übertrifft", schrieb Christoph Kolumbus an die spanischen Herrscher über die Entdeckung der Neuen Welt.

Hormonforschung: Manipulierte Fruchtbarkeit

Die Revolution, vollzieht sich leise und fast unbemerkt, weil Frankenstein weit ist. Die Goldgräberstimmung dagegen, die in den Labors der Peptidforscher weltweit herrscht, läßt sich durchaus mit der anfänglichen Euphorie der Gen-Ingenieure vergleichen.

Die Heimat der Eroberer

Trockene Ebenen, selten unterbrochen von einem Olivenbaum oder einer Steineiche, die in der kargen Umgebung wie ein Symbol verlorener Fruchtbarkeit wirken, säumen die Nationalstraße V von Madrid nach Cäceres.

Fertilität: Fruchtbarkeit aus der Pflanze

In Labortests wurden Primaten mit vegetarischen Nahrungsmitteln gefüttert, die den bisher noch nicht isolierten "mysteriösen Wirkstoff" (Negus) enthielten.

Finanzreform: Die Reichen bremsen

Die Große Koalition will vor Jahresende mit der Verabschiedung der Finanzreform durch den Bundestag dem Wählervolk schnell noch einen Beweis für die Fruchtbarkeit ihrer Zusammenarbeit liefern.

Österreicher unter sich

Friedrich Heer ist einer der produktivsten Autoren deutscher Sprache. In kurzen Abständen folgt Band auf Band, und man schmälert diese Fruchtbarkeit nicht, wenn man anmerkt, daß sich die Themen gelegentlich überschneiden und immer wieder Stücke aus älteren Werken mit in die neuen eingebaut werden.

Fernsehen: Neue Heimat - verharmlost

Seit einem halben Jahr ungefähr haben wir über die „Familie Leitner“ nicht mehr gesprochen. Die Fruchtbarkeit dieser Sippe nimmt aber jetzt geradezu bedrohliche Maße an: An allen Ecken und Enden sprießen Kinder, die Verwandtschaft quillt bald über die Bildscheibe.

Victor Hugo – bei uns vergessen

Victor Hugo ist eine so spezifisch französische Erscheinung, daß wir durch ihn und in ihm Frankreich besser verstehen lernen – ist doch seine persönliche Entwicklung, die Entfaltung der ans Abnorme grenzenden dichterischen Fruchtbarkeit, die Ausprägung von Weltsicht und Gesinnung in einzigartiger Parallele mit der Grundströmung seines Jahrhunderts verlaufen.

Hat die Erde Raum für alle?

Politik ist Schicksal“, sagte Napoleon. Hunden Jahre später widersprach ihm Walther Rathenau und sagte: „Wirtschaft ist Schicksal“.

Gefahr in Südafrika

Südafrika, das leuchtende Ziel so vieler Auswanderungswünsche, leidet an einer schleichenden Krankheit, die erst in den letzten zehn oder zwanzig Jahren in ihrer ganzen Gefährlichkeit erkannt worden ist: Verfall der Fruchtbarkeit des Landes und zunehmende Dürre.