– Alle Zahlen, Daten und Statistiken rund um die Spiele der Fußball-EM finden Sie in unserem Datencenter. Dort gibt es auch einen sich ständig aktualisierenden Spielplan.

– Hier finden Sie alle Texte unseres Nationalmannschaftsreporters Oliver Fritsch.

– Haben Sie bei den deutschen Toren gut genug aufgepasst? Mit unserem Torschuss-Spiel können Sie die Tore noch einmal schießen.

– Mit unserem Nation-O-Mat können Sie herausfinden, welches der 24 EM-Teams wirklich zu ihnen passt.

© Karina Hessland/Bongarts/Getty Images

Fußball: Gebt die EM nach Chemnitz!

Die EM 2024 findet fast komplett im Westen statt. Warum nicht im Osten? Da gehört sie hin, sie gäbe ihm Stolz. Und es wäre gut für das Land. Ein utopischer Vorschlag

© photocase.de / Francesca Schellhaas

Island: Das rote, saftige Gold

Auf Island kann man Vulkane erklimmen, Polarlichter bewundern, Schafe zählen– und heimische Tomaten essen. Die Insel ist dank der Nutzung von Erdwärme ein Gemüseparadies.

© Bulent Kilic/AFP/Getty Images

Fußball-EM: Das Ende des Hypes

Eine merkwürdig unenthusiastische EM geht zu Ende. Vielleicht wird man sich später erinnern und sagen: 2016 war das Jahr, in dem der Fußball überreizte.

© Matthias Hangst/Getty Images

Fußball-EM: Die Mutmacher

Frankreich geht es nicht gut. Umso wichtiger sind die Erfolge der Nationalmannschaft. Ein EM-Titel kann zwar kein ganzes Land reparieren, aber er kann ein Symbol sein.

Fußball-EM: Gif it to me baby

Traumtore, Traumtänzer und Traumata: Die EM schrieb wieder herrlichste Geschichten. Wir blicken auf die schönsten Momente zurück – mit diesen kleinen, niedlichen Videos.

© Emmanuel Dunand/AFP/Getty Images

Fußball-EM: Vereinslos glücklich

Kein Verein? Kein Problem, wenn du Traumtore schießt: Wales' Stürmer Hal Robson-Kanu ist vor dem Halbfinale gegen Portugal ein gefragter Mann. Das war nicht immer so.

© Patrik Stollarz/AFP/Getty Images

Fußball-EM: Schland flaggt ab

Pegida-Märsche und AfD-Gestänker verderben vielen die Lust am Party-Patriotismus zur EM. Die Rechten haben sich die Deutungshoheit über das Nationalgefühl zurückerobert.