© Catherine Ivill/Getty Images

Fußball-WM: Frankreich ist Weltmeister

  • Frankreich hat das Finale der Fußball-WM 2018 4:2 gegen Kroatien gewonnen. Es ist der zweite Weltmeistertitel für die Franzosen.
  • Die Fußball-WM 2018 fand vom 14. Juni bis 15. Juli in Russland statt. 32 Mannschaften spielten in 64 Partien in zwölf Städten um den Titel.
  • Deutschland schied in der Vorrunde aus. Es war das erste Mal, dass die deutsche Nationalmannschaft die K.-o.-Runde nicht erreichte.
  • Auf dieser Seite finden Sie alle News und Artikel zur Fußball-WM in Russland. In unserem Spiel Wo ging er rein? können Sie selbst Tore schießen.
  • In unserem Liveticker verpassen Sie kein Tor, über den Spielplan behalten Sie stets den Überblick.
© Gordon Welters für DIE ZEIT

Christoph Flügge: "Ich bin zutiefst beunruhigt"

Christoph Flügge war neun Jahre lang Richter am Internationalen Gerichtshof. Jetzt wirft er überraschend hin – aus Protest gegen zu viel politischen Einfluss der Türkei.

© Friedemann Vogel/Shutterstock

Fußballjahr 2018: Menschen, die um Fassung ringen

Das Fußballjahr 2018 war keines wie so viele andere. Nicht nur wegen der besonderen WM. ZEIT-Autoren erinnern sich an unerhörte Momente auf dem Platz und auch daneben.

Sport-Jahresrückblick: Alles, was Sport ausmacht

© Richard Heathcote/Getty Images

Der eine weinte vor Glück, der andere war nach einer Niederlage tagelang betrübt. Unsere Sportreporter erzählen von ihren Höhepunkten und Pleiten des Jahres 2018.

© Christian Charisius/dpa/picture alliance

Mesut Özil: Das wahre Debakel

Nicht das frühe WM-Aus ist die große deutsche Fußballblamage des Sommers, sondern der Umgang des DFB mit Mesut Özil. Der Fall ist brisant, es geht nicht nur um Fußball.

© Alamy/Speedpix/Mauritius

Serge Gnabry: Der Hoffnungsträger

Keiner symbolisiert den notwendigen Umbruch der Bayern und den Neuanfang in der Nationalmannschaft besser als Serge Gnabry. Mit 23 geht seine Karriere erst richtig los.

© Leon Kuegeler/Reuters

Nations League: Ribbecks Rückkehr

Das späte 2:2 der Nationalmannschaft gegen die Niederlande empfinden viele als ungerecht. Doch es war nicht nur Pech – der deutsche Fußball bietet viel Durchschnitt.

Markus Söder: Die überdehnte Demut

© Picture Press

Nach dem 7:1 empfahl Jogi Löw sie seinen Spielern gegen das Überschnappen, heute ist demonstrative Demut ein Mittel gegen alles und vor allem gegen eins: demütig zu sein.

© Matthias Hangst/Bongarts/Getty Images

Joachim Löw: Showdown für Jogi

Niederlagen wie gegen Holland kann sich Joachim Löw nicht mehr viele erlauben, vielleicht gar keine mehr. An diesem Dienstag spielt seine Elf beim Weltmeister Frankreich.

Nils Petersen: In der Mannschaft blüht er auf

© Federico Gamb/picture alliance/dpa

Der Freiburger Nils Petersen wurde ins Aufgebot der WM in Russland berufen und nach dem Trainingslager wieder nach Hause geschickt. Was macht er jetzt daraus?

© Juergen Schwarz/Bongarts/Getty Images

Mario Götze: Einfach mal verschwinden

Der BVB triumphiert ohne Mario Götze – und trotzdem bestimmt er die Schlagzeilen. Über die Unmöglichkeit, als Star unsichtbar zu werden.