: Games

© Michael Gottschalk/Getty Images

Games-Branche: Leidenschaft und Überstunden

"Man sollte nicht seine Gesundheit und Beziehungen aufs Spiel setzen", sagt eine Entwicklerin zu den Arbeitsbedingungen in der Games-Branche. Ist es wirklich so schlimm?

© Bethesda Softworks

Survival-Games: Die größte Gefahr ist der Mensch

In Survival-Games wie "Fallout 76" gibt es keine opulenten Erzählungen, keine komplexen Geschichten. Es geht nur ums Überleben. Was ist daran so faszinierend?

Videospiele in der DDR: Die Stasi spielte mit

In der DDR entstand vor der Wende eine Gamerszene: Jugendliche trafen sich in Computerclubs, um C64-Spiele zu tauschen und zu zocken. Und der Staat? Schaute genau hin.

© Square Enix

"The Quiet Man": Geheimnisvoll, bis es nervt

"The Quiet Man" ist ein stilles Videospiel: Weil der Protagonist gehörlos ist, verzichtet das Game auf Geräusche. Ein interessantes Experiment – das leider schiefgeht.

© Nelson Almeida/AFP/Getty Images

Computerspiele: Beim Zocken abgezockt

Wer seine Siegchancen in Computerspielen verbessern will, kann digitale Waffen für reales Geld erwerben. Experten warnen: Das sei nichts anderes als Glücksspiel.

© Hello Games

Archaeogaming: Vergraben in Pixeln

Archaeogamer nennen sich jene Archäologen, die Videospielwelten erforschen. Mittlerweile hat sich das Phänomen zum Berufsfeld entwickelt.

© Mike Blake / Reuters

E3-Gamesmesse: Wir wollen doch nur spielen

Mehr Action, mehr Fortsetzungen, mehr Spaß im Team: die Höhepunkte der Gamesmesse E3 von A wie "A Way Out" bis Y wie "Yoshi".

© Jemal Countess/Getty Images

Games-Branche: Spielst du noch oder "crunchst" du schon?

Leidenschaftlich, kreativ und gut bezahlt – haben Videospiel-Entwickler wirklich Traumjobs? Tatsächlich sind schlechte Gehälter und unbezahlte Überstunden oft üblich.