: Gedenkstätte

© Peter M. Hoffmann für DIE ZEIT

DDR: Erich währt am längsten

Wie soll man an die DDR erinnern? Vielleicht ist es Zeit für einen lässigeren Blick – ohne das Unrecht zu vergessen.

Erinnerungskultur: "Absolut unerträglich"

Im Stadthaus folterten die Nazis ihre Opfer. Wolfgang Kopitzsch, Hamburgs früherer Polizeipräsident, fordert: Der private Investor muss der Vergangenheit gedenken.

© Wolff & Tritschler/Ullstein

Frankfurt am Main 1945: "Hier muss Hass heilig werden"

In drei Bombennächten wurde 1944 die Frankfurter Altstadt zwischen Römerberg und Dom zerstört. Warum wollte der NS-Staat sie danach unbedingt als Ruinenpark bewahren?

Heiko Maas: "Unsere Verantwortung endet nie"

Bei einem Besuch im ehemaligen Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau hat Außenminister Heiko Maas an die NS-Verbrechen erinnert. Die Gräuel dürften nie vergessen werden.