: Gehirn

© Franz Gru\u0308newald

Wahrnehmung: "Schönheit ist lebensnotwendig"

Der Neurobiologe Semir Zeki hat herausgefunden, was im Gehirn vor sich geht, wenn wir Schönes wahrnehmen. Ein Gespräch über Ästhetik, Liebe und die Region A1 im Großhirn

© Robert Nelson/unsplash.com

Schlafentzug: Wach

Unser Autor schläft bei jeder Gelegenheit. Trotzdem bat ihn die Redaktion, eine Nacht durchzumachen und seine Reaktionszeiten zu testen. Lässt sich Schlafmangel messen?

Gehirn: In den Windungen unseres Lebens

Ohne unser Zentralorgan könnten wir nicht lieben oder hassen, könnten wir uns nicht an unsere Kindheit erinnern oder den großen Zeh bewegen. Das Gehirn im Check-up

Hirnforschung: Was darf ein Labor-Gehirn fühlen?

Menschliches Gewebe, im Labor gezüchtet: Besonders mit Gehirnzellen klappt das gut. Spätestens wenn diese Zellen anfangen zu denken, wird es Zeit für eine Ethikdebatte.

© Hartmann+Beese/plainpicture

Schreiben: Wir verlernen die Handschrift

Seit Jahrhunderten notieren wir auf Papier. Smartphone und Computer machen das überflüssig. Verschwindet die Handschrift, könnte das Kindern in ihrer Entwicklung schaden.

© Paramount Pictures/Netflix

"Auslöschung": Bilder, die das Gehirn überfluten

Netflix hat sich erneut bildgewaltige Science-Fiction ins Portfolio geholt. Alex Garlands "Auslöschung" mit Natalie Portman galt als zu schwierig fürs Kinopublikum.

Hirnforschung: Kann er Gedanken lesen?

Locked-in-Patienten sind am ganzen Körper gelähmt, aber vollständig bei Bewusstsein. Wie es einem Hirnforscher gelang, zum ersten Mal mit ihnen Kontakt aufzunehmen.

Motorik: Plötzlich wieder planlos

Lemuren können es ganz prima, kleine Kinder und alte Menschen nicht so gut: Bewegungen vorausplanen, um sie sinnvoll abzuschließen.

Gesichtsblindheit: Wer bist du?

Kollegen, Freunde, der eigene Mann: Gesichtsblindheit macht es schwer, selbst vertraute Menschen wiederzuerkennen. Hier berichtet eine Betroffene, wie sich das anfühlt.

© Philippe Huguen

Krebs: Hirntumore – selten, aber gefährlich

US-Senator John McCain hat ein Glioblastom. Was ist das? Wie häufig Hirntumore sind und wie sie behandelt werden. Die wichtigsten Fakten über Wucherungen im Kopf

© Jonas Weckschmied/Unsplash

Gehen: So kommen Sie weiter

Joggen, rennen, walken? Nein, Gehen ist das Entscheidende – ein wahres Wundermittel, sagen Forscher. Warum es gut fürs Gehirn ist und uns wahrhaftig voranbringt.