: Genetik

© Anthony Wallace/Getty Images

Crispr: Darf er, was er kann?

Der chinesische Forscher He Jiankui sagt, er habe genmanipulierte Zwillinge geschaffen. Höchste Zeit sich intensiver mit Gen-Editing zu beschäftigen.

Genforschung: Was wird aus mir?

Im Erbgut von Babys können wir erkennen, welche Eigenschaften sie als Erwachsene besitzen werden – ein Text, der unsere Leser diese Woche besonders interessiert hat.

© Lubitz + Dorner/plainpicture

Genetik: Versucht nicht, eure Kinder zu ändern!

Erziehung bringt weniger, als viele denken: Sie verändert die Persönlichkeit von Kindern kaum, sagt der Psychologe Robert Plomin. Dieser Artikel hat viele interessiert.

© Lea Dohle

Paläogenetik: Sex mit Neandertalern und die Folgen

Wir haben zwei Prozent Neandertaler-Gene in uns. Was machen die? Und wie kamen sich Neandertaler und moderner Mensch näher? Aufklärung gibt es im ZEIT-WISSEN-Podcast.

DNA-Analyse: Die Spur führt zum Stammbaum

Auf die Website GEDmatch laden Menschen ihre DNA-Informationen hoch, um nach Verwandten zu suchen. Doch auch US-Strafermittler nutzen die Seite – um Verbrecher zu finden.

© Cavan Images/plainpicture

Crispr: Dagegen aus den falschen Gründen

Auch für neue Biotechwerkzeuge wie Crispr sollen strenge Gentechnikgesetze gelten, urteilt der EuGH. Ein Sieg für Verbraucher? Nein. Eher ein gefährlicher Rückschritt.

© pexels

Vererbung: Schlau geerbt

Hauptschule oder Doktorarbeit – wie weit wir schulisch kommen, hat maßgeblich mit unseren Genen zu tun, besagt eine neue Studie. Ist Intelligenz weitgehend angeboren?

© Jeremy Thomas/unsplash.com

Nobelpreis für innere Uhr: Tick, tack, tick, tack…

Schlafen, essen, wachen: Alles Leben folgt einem inneren Rhythmus. Gene steuern diese biologische Uhr. Eine nobelpreiswürdige Erkenntnis. Wären Tag und Nacht also egal?

Siddhartha Mukherjee: Wir sind alle Mutanten

Ein Plädoyer für das Unnormale: Der Pulitzerpreisträger Siddhartha Mukherjee erzählt die abenteuerliche Geschichte der Genforschung – und die seiner Familie.