: Genfer Autosalon

© Matthias Knödler/SP-X

Genfer Autosalon: Ein echt abgehobenes Auto

Die Idee, einfach abzuheben, um dem Stau zu entgehen, ist nicht neu. Auf dem Genfer Autosalon zeigen aber erstmals zwei Branchengrößen ihre Vision eines Flugautos.

PSA: Nächstes Ziel: Luxus

Opels neuer Mutterkonzern PSA wagt die Gründung einer Edelmarke. Damit sind schon andere gescheitert.

© Hersteller

Automarken: Die toten Exoten

Artega, Veritas, Loremo: In Deutschland gab es in jüngerer Vergangenheit viele exotische neue Automarken. Die meisten davon sind sang- und klanglos wieder verschwunden.

© Matthias Knödler/SP-X

Tesla Model X: Bereit für den Höhenflug

Noch teurer, noch spezieller: Das zweite Großserienmodell von Tesla setzt wieder auf den "Das hat keiner"-Faktor. Der SUV fällt schon auf, ehe man nur einen Meter fährt.

© dpa/Kamil Krzaczynski

Genfer Autosalon: Erfolgsmodell Pseudo-SUV

Allradantrieb? Überflüssig. Geländegetriebe? Braucht keiner. Auch auf dem Genfer Autosalon trumpfen die Autohersteller mit höhergelegten Kombis im martialischen Gewand.

© Hersteller

Jaguar: Coventrys Raubkatze

Jaguar zählt mit seinen schicken Wagen zu den Kronjuwelen der britischen Automobilindustrie. Vor 80 Jahren verwendete der Gründer erstmals das Logo mit der Großkatze.

Borgward: Chinesen erwecken eine Autolegende

Ein Borgward-Enkel will mit Geld aus Fernost die Kultmarke wiederbeleben. Das Comeback sorgt auf dem Genfer Salon für Furore, aber neue Autos gibt es noch nicht zu sehen.

© Hersteller

Elektroauto: Offensive der Plug-in-Hybride

Mit der Verbindung aus Verbrennungs- und Elektromotor plus Ladestecker gilt das Plug-in-Hybridauto als besonders erfolgversprechend. Oder ist es nur eine Übergangslösung?

© Ralph Orlowski/Reuters

Automessen in Europa: Das Ende der Klassiker

Mercedes und Audi zelebrieren große Messen noch mit Pomp. Andere wenden sich ab: Volvo verzichtet künftig auf IAA und Pariser Salon. Wo findet die Zukunft statt?

Fiat Chrysler: Neue Rollen für Fiat und Alfa

Sergio Marchionne hat Fiat und Chrysler in die Holding FCA zusammengeführt. Vor welcher Zukunft stehen nun die Automarken, insbesondere Alfa Romeo und Fiat in Europa?

© Matthias Knödler/SP-X

Automesse: Genf zelebriert die alten Antriebe

Auf dem Genfer Salon dürfen Luxusautos traditionell nicht fehlen. In diesem Jahr stehen aber Kleinwagen im Mittelpunkt. Das Thema Elektroauto scheint vorerst abgehakt.

Emanzipation: Frauen am Steuer

Die Automobilindustrie als Männerdomäne schreckt viele Ingenieurinnen ab. Dabei liegen hier gute Karrierechancen - wenn Frau sich nicht einschüchtern lässt.

© press-inform

Elektroautos: Zurück in der Nische

Autos mit Verbrenner stehen auf dem Genfer Salon im Zentrum, Stromer spielen nur noch eine Nebenrolle. Daraus darf man aber keine falschen Schlüsse ziehen. Von J. Wolff