: Gentechnik

© Cavan Images/plainpicture

Crispr: Dagegen aus den falschen Gründen

Auch für neue Biotechwerkzeuge wie Crispr sollen strenge Gentechnikgesetze gelten, urteilt der EuGH. Ein Sieg für Verbraucher? Nein. Eher ein gefährlicher Rückschritt.

© Michael Friberg für ZEIT WISSEN

Biohacking: "Update 12.58 Uhr: Ich bin nicht tot."

Das eigene Erbgut verändern und gucken, was passiert? Bodyhacker Rich Lee hat den riskanten Selbstversuch gemacht. Sein Ziel: sich durch Technik im Körper zu optimieren.

© Brent Stirton/Getty Images

Monsanto: Zu Besuch im Herzen der Finsternis

Alles in bester Ordnung: Der Glyphosat-Hersteller Monsanto versucht, sein schlechtes Image zu verbessern. Das Pflanzenschutzmittel habe eine große Zukunft vor sich.

© Annika Siems für DIE ZEIT

Agrarpolitik: Das große Entgiften

Glyphosat, Insektizide, Artensterben – die Agrarpolitik steht am Wendepunkt. Ein Blick in die Zukunft zeigt, wie Ackerbau ohne Chemie aussehen könnte.

Die Grünen: Geschreddertes Gewissen

Die neue grüne Führung macht vieles richtig. Doch bei ihrem wichtigsten Thema, der Ökologie, hat die Partei ihren Wumms verloren.

© Lisa Tegtmeier für DIE ZEIT

Philosophie: Wattiertes Denken

Noch nie gab es so viele akademisch bestens ausgebildete Philosophen wie 2018. Doch die deutschsprachige Philosophie ist in einem desolaten Zustand. Warum nur?

© Qiang Sun and Mu-ming Poo/Chinese Academy of Sciences

Gentechnik: Affen geklont! Eine Sensation?

Der Mensch klont sich hoch. Erst Ratten, dann Schafe, jetzt haben chinesische Forscher Makaken geklont. Ist das überraschend? Und muss uns das Angst machen?

© John MacDougall/AFP/Getty Images

Landwirtschaft: Grüne Woche – grüne Wende?

Was Landwirte tun, beeinflusst Klima, Gesundheit und Wirtschaft. Proteste gegen Glyphosat oder das Bienensterben zeigen: Die Politik steht unter Veränderungsdruck.

Predigten: Das Volk will Haltung

Wahlkampfreden haben in der Kirche nichts zu suchen, behauptete Ulf Poschardt vergangene Woche. Stimmt schon. Aber eine Predigt ohne Politik ist weltfremd.

© CMR Unimore

Stammzellen: Gezüchtete Haut rettet Siebenjährigen

Erstmals haben Stammzellforscher großflächig gezüchtete Haut verpflanzt und so eine lebensbedrohliche Krankheit therapiert. Ein Einzelfall. Aber die Methode hat Zukunft.

Iran: Wer ist hier verrückt

Donald Trump droht dem Iran mit der Aufkündigung des Atomvertrags, Teheran reagiert mit einer Militärparade. Trotz möglicher Sanktionen bleiben dem Iran viele Optionen.

© privat

Nichtwähler: "Hartz IV nimmt dir deine Würde"

Meine Eltern haben fünf Kinder, bekommen Hartz IV und gehen nicht zur Wahl. Ich war die beste Abiturientin meines Jahrgangs und wähle. Ich verstehe sie trotzdem.

Ceta: Das Chlorhuhn ist ein Lachs

Jetzt gilt das Handelsabkommen Ceta mit Kanada. Bisher mussten deutsche Verbraucher nichts fürchten beim Lachs. Wird bei uns bald gentechnisch veränderter Fisch verkauft?

© Scott Barbour/Getty Images

MON 810: Italien muss Genmaisanbau erlauben

National verbieten, was europaweit erlaubt ist? Im Fall von MON 810 dürfen Staaten das nur, wenn sie ein "ernstes Risiko" der Maissorte belegen. Das entschied der EuGH.

© Jeff J Mitchell/Getty Images

Crispr: Schwein ist mein ganzes Herz

Schweine als Organspender für Menschen könnten irgendwann kommen. Forscher basteln dran. Jetzt züchteten sie genmanipulierte Ferkel ohne gefährliche Viren. Will man das?

Genforschung: Schöpfung braucht Grenzen

US-Forscher haben erstmals defekte Gene lebensfähiger Embryonen ausgetauscht. Das ist gefährlich, sagt Peter Dabrock, der Vorsitzende des Deutschen Ethikrates.