: Georg Forster

Mainzer Republik: Aufbruch am Rhein

In Mainz entsteht 1792/93 die erste Republik im deutschsprachigen Raum. Aber auf das rauschende Freiheitsfest folgt preußischer Beschuss.

Deutsche Geschichte: Orte der Demokratie

Müssen es immer Paläste sein? Unser Autor reist durch die deutsche Freiheitsgeschichte. Er landet in Verliesen, Dichterstuben und überraschend häufig in Luxushotels.

© [M] dtv, Rowohlt, Hanser Berlin, Suhrkamp, Kiepenheuer & Witsch

Literatur-Empfehlungen: Die besten Bücher zum Verschenken

Worüber freuen sich junge Leser? Worüber politisch Interessierte? Welche Wiederentdeckungen lohnen? Mitarbeiter von ZEIT und ZEIT ONLINE empfehlen ihre Bücher des Jahres.

© Hulton Archive/​Getty Images

"Ansichten vom Niederrhein": Als unser Europa begann

Ein Jahrhundertbuch: In seinen "Ansichten vom Niederrhein" zeigt der Weltreisende Georg Forster einen Westen zwischen Reform, Revolution und konservativem Protest.

Georg Forster: Im Eismeer der Geschichte

Weltumsegler, Weltbürger: Georg Forsters Leben und Schreiben faszinieren bis heute. In einem glänzenden Buch spürt Jürgen Goldstein jetzt seinem politischen Denken nach.

Mainzer Republik: Sie gingen voran

Allen inneren Widersprüchen zum Trotz: Die Mainzer Republik von 1792/93 bleibt der mutige erste Versuch, in Deutschland die Demokratie zu wagen.

Revolution : Freiheit oder Tod!

Alle Jahre wieder am 14. Juli feiert Frankreich den Sturm auf die Bastille. Auch in Deutschland weckte der Tag einst große Hoffnungen - vor allem an den Universitäten

Die Demokratie: Ein Staat für alle

In Mainz, 1792/93 Ort der ersten deutschen Republik, kann man lernen, wie schwierig es war, die moderne Demokratie zu erfinden.

Nachlass: Der Marmor lebt

Wilhelm Heinse (1746 - 1803): Der erstaunliche Nachlass ist jetzt erstmals ediert

Ein Leben für die Republik

Lehrer Metternichs, Revolutionär, Agent Frankreichs in London - und 1793 der erste Parlamentspräsident der deutschen Geschichte: Zum Verfassungstag am 23. Mai eine Erinnerung an Andreas Josef Hofmann und sein abenteuerliches Schicksal

Freiheit oder Tod!

Alle Jahre wieder am 14. Juli feiert Frankreich den Sturm auf die Bastille. Auch in Deutschland weckte der Tag einst große Hoffnungen - vor allem an den Universitäten