: George Lucas

Die große Tüftelei

Wer hat im Film die größte Macht? Der Cutter! Walter Murch schnitt "Der Pate" und "Apocalypse Now" und erklärt dem Schriftsteller Michael Ondaatje die Kunst des Weglassens

Digitaler Film: Film, streifenfrei

"Krieg der Sterne" zeigt: Digitales Kino ist möglich. Von Dreh und Projektion ohne Zelluloid profitieren als Erste überraschenderweise kleine Kunstkinos und die Werbewirtschaft.

Computerfilme: Die Fabrik am Ende der Träume

Hollywood wollte vom Computerfilm nur Dinosaurier, Raumschiffe und schöne Leichen. Doch jetzt brauchen die Regisseure und Produzenten vor allem eins: Fantasie

Film: "Kino ist meine Teufelsaustreibung"

Nächste Woche eröffnet Steven Spielbergs Film "The Terminal" das Festival von Venedig – er handelt von einem Mann, für den ein Flughafen zum Gefängnis wird. Ein ZEIT-Gespräch mit dem Meister des Entertainments, der eigentlich Aufklärung und Erkenntnis will

Staubsauger adé

George Lucas und seine prähistorische Science-Fiction-Saga: "Star Wars II - Angriff der Klonkrieger"

Zurück ins Herz der Finsternis

Der Schriftsteller Michael Ondaatje im Gespräch mit dem Cutter Walter Murch über die Neufassung von "Apocalypse Now"

Wirklicher als wirklich

"Final Fantasy" will der erste Realfilm aus dem Computer sein. Die neuen Bildwelten sind vor allem eins: langweilig

Raumflug rückwärts

Mit dem neuen Star Wars-Abenteuer kehrt die Zukunft zurück: Retrofuturismus heißt der Stil des nächsten Jahrtausends.

Profit aus dem All

"Star Wars"-Regisseur George Lucas hat rund um seine Filme ein einträgliches Imperium aufgebaut

Der Schlaf der Phantome

George Lucas hat in seinem neuen und lang erwarteten Film "The Phantom Menace" nichts zu erzählen. Der weltweite Publikumserfolg von "Star Wars" ist dennoch nicht aufzuhalten

Arbeit auf eigene Gefahr

Hinter der unternehmerischen Freiheit verbergen sich oft neue Spielarten der Ausbeutung

Computerspezialisten hauchten Steven Spielbergs Sauriern Leben ein. Die Filmtrickbranche boomt. Der Animation soll nun die Reanimation folgen: die digitale Wiederauferstehung von Marilyn Monroe und Humphrey Bogart: Monster, bewegt euch!

Das Kino ist, so heißt es, nur eine Sammlung von Lichteffekten, die Auge und Hirn über die Wahrheit in der Welt täuscht. Seit den Tagen der Brüder Lumière, die erstmals einen Zug aus der Leinwand auf ein noch unschuldiges Publikum zufahren ließen, was es angeblich in Panik aus dem Saal trieb, arbeiten die Experten daran, die Täuschung zu vervollkommnen.