: Gerichtsverfahren

Rückblick in den „Abgrund“

ZEIT: Der Bundesgerichtshof hat es abgelehnt, gegen die Hauptverdächtigen in der Spiegel-Affäre ein Gerichtsverfahren zu eröffnen – nämlich gegen Conrad Ahlers und Rudolf Augstein.

Zensur: Kein Glasnost in Nahost

Seit fast sechs Monaten schmachtet der Nahost-Reporter des britischen Observer, Farzad Bazoft, in den Verliesen des Irak. Diese Woche begann sein „Gerichtsverfahren“; Bazoft droht die Todesstrafe, weil er über eine Großexplosion mit Hunderten von Toten in einer Waffenfabrik recherchierte.

Geschäfte der Genossen

Korruptionen während der Breschnjew-Ära sind in diesen Tagen Gegenstand eines Moskauer Gerichtsverfahrens. Im Wirbel der Ermittlungen hatten zwei Minister und ein Vizeminister Selbstmord begangen.

Rückblick: Im Paragraphendschungel

Das vertrackte Gerichtsverfahren fand ein leidlich gutes Ende, zumindest für zwei der drei Männer, die sich im Dschungel amerikanischer Paragraphen begegnet waren.

Angst vor der „Bombe“

Mit Mistgabeln, Traktorumzügen und Gerichtsverfahren wollen Bauern, Tierfreunde und Naturschützer im süddeutschen Donauried verhindern, was den Experten als ideales Massenfahrzeug der Zukunft vorschwebt.

Musterprozeß: Kalte Schulter

Was zunächst als eine interne Familienangelegenheit Stuttgarter Journalisten anfing – und deshalb mit branchenunüblicher Zurückhaltung behandelt wurde – ist zum Gerichtsverfahren mit dem Aktenzeichen 17.

Welchen Preis hat Gerechtigkeit?

Die Justiz verständlicher machen – Der Bürger und das Paragraphen-Labyrinth Das Gerichtsverfahren muß sozialer werden

Beklemmender Stau

Könnten alle Investitionen, die derzeit in der Bundesrepublik durch Gerichtsverfahren, den Druck von Bürgerinitiativen oder wegen übermäßig langer Genehmigungs- und Planungsstellenverfahren blockiert werden, zügig abgewickelt werden – die Bundesregierung wäre den größten Teil ihrer konjunkturpolitischen Sorgen los.

Münchener Fehlurteil

Heinrich Himmler verfügte in einem Geheimerlaß des Reichssicherheitshauptamtes vom Jahre 1942, daß die Gestapo gegen sogenannte „Ostarbeiter“ ohne Gerichtsverfahren die „Sonder- oder Kurzbehandlung“ anwenden sollte.

Moskau ohne Solschenizyn: Verhaftung am Nachmittag

Moskau hat in diesen grauen Februartagen Augenblicke erlebt, die so dramatisch waren, daß sie sich nicht nur in die russische Literaturgeschichte eingraben, sondern auch unübersehbare Auswirkungen auf das intellektuelle Leben der Sowjetunion haben werden.