: Globalisierung

China: So baut man eine Einflusssphäre

China kauft Hightechfirmen und schafft so die Infrastruktur für ein eigenes Globalisierungsmodell. Deutschland ringt um eine Gegenstrategie.

© Robert Alexander/Getty Images

China: Der Markt passt sich an

Noch nie waren so viele Chinesen in der Welt unterwegs wie heute. Die Jungen reisen mehr als ihre Eltern – und auch individueller. Was bedeutet das für den Tourismus?

© Alexander Koerner/Getty Images
Serie: Kurven, die die Welt bewegen

Globalisierung: Die Elefanten-Kurve

Trump, Brexit, AfD: All diese Beben soll eine Grafik über die Entwicklung der Gehälter erklären. Doch die gängige Interpretation der Elefanten-Kurve ist wohl falsch.

© Donald Iain Smith/plainpicture

Zukunft der Arbeit: Was machen wir morgen?

Zerbricht die Gesellschaft, wenn durch künstliche Intelligenz Arbeitsplätze vernichtet werden? Oder gibt es wieder Zeit für die wichtigen Dinge? Alles geht. Noch.

© B. Dietl/DIW Berlin
Fratzschers Verteilungsfragen

Heimat-Begriff: Ausgrenzung ist keine Lösung

Horst Seehofer hat recht: Unsere Gesellschaft verliert den Zusammenhalt. Migranten aber eine Mitschuld an der Polarisierung zu geben, spaltet nur noch mehr.

© Thomas Wieck/AFP/Getty Images

Karl Marx: Der Mega-Theoretiker

Vor 200 Jahren wurde Karl Marx geboren. Wir haben Philosophen und Soziologen gefragt, worin er richtig und falsch lag und warum seine Ideen weiter lebendig sind.

© Andrew Harrer/Bloomberg/Getty Images

USA: Die Totengräber des Freihandels

Auch wenn die US-Strafzölle vorerst nicht in Kraft treten: Schon jetzt zeigen sie den großen Einfluss einer kleinen Gruppe von Globalisierungsgegnern auf Donald Trump.

© Matthew Mirabelli/AFP/Getty Images

Daphne Caruana Galizia: Wer hat sie umgebracht?

Vor sechs Monaten wurde auf Malta die Journalistin Daphne Caruana Galizia getötet. Sie berichtete über Offshore-Firmen von ranghohen Politikern und über verkaufte Pässe.

© Michael Heck
Fünf vor acht

SPD: Ein Hoch auf die nationale Solidarität

Nach der Flüchtlingskrise hat die SPD genug von Globalisierung. Sie wendet sich der Klientel im eigenen Land zu – auf Kosten der Umwelt und des globalen Südens.

© Marcelo Santos/Getty Images

Neue Rechte: Germanische Thing-Zirkel

In der alten Bundesrepublik suchten rechte Zirkel vergeblich nach dem historischen Moment, die Konservativen zu gewinnen. Diesmal scheint es ihnen zu gelingen.

© Samantha Dietmar

Mexiko: Aufruhr der Armen

Als Mexiko 2006 einen Präsidenten wählte, schickte die Zapatistische Befreiungsarmee ihre Leute auf die Straße. Samantha Dietmar war mittendrin, wie ihre Fotos zeigen.