: Globalisierung

© Sébastien Thibault für DIE ZEIT

Akademiker: Die verhassten Weltbürger

Von links verachtet, von rechts verhöhnt: Die urbane Akademikerklasse ist der neue Lieblingsfeind der Gegenwart. Die alte Mittelschicht hat abgedankt.

© Illustration: Smetek für DIE ZEIT

USA: Ich, die Stammeskriegerin

Ein Land, zwei Lager: Die USA-Korrespondentin der ZEIT erzählt, wie die Bürgerkriegsstimmung neutrales Berichten erschwert.

© Christopher Furlong/Getty Images

Brexit: Rebellen gegen das Generelle

Das Königreich soll souverän bleiben. Der Journalist Jochen Buchsteiner erklärt in einem scharfsinnigen Essay, warum die Briten keine Lust auf die EU haben.

© Axel Dupeux für DIE ZEIT
Serie: Was bewegt

Paul Romer: "Jeder Mensch kann etwas beitragen"

Der neue Ökonomie-Nobelpreisträger Paul Romer erklärt, warum er Finanzmärkte für gefährlicher als die Atomkraft hält. Und wie seine Erkenntnisse das Klima retten können.

© Veronika Eschbacher

Afghanistan: Vom Wandel zerrissen

Die Globalisierung und die Folgen der Kriege schleudern die Afghanen in eine neue, ihnen unbekannte Welt. Die Folgen für die Psyche der Menschen sind enorm.

© Foto: Andreas Chudowski für DIE ZEIT

Winfried Kretschmann: Beten für Merkel?

Fragen an Winfried Kretschmann, Ministerpräsident von Baden-Württemberg und grüner Konservativer

© Patrick Ohligschläger für DIE ZEIT

Klimawandel: Vom Untergang bedroht

Eine Familie auf der Nordseeinsel verklagt die EU, weil die nicht genug gegen den Klimawandel tue. Was wird daraus und wie groß ist die Gefahr für Langeoog wirklich?

© Emmanuele Contini/NurPhoto/Getty Images

Sammlungsbewegung: Wir müssen aufstehen

Warum soll es fremdenfeindlich sein, wenn die Linke sich neu sammeln will? Die Kritiker von Sahra Wagenknechts Initiative "Aufstehen" argumentieren nicht gerecht.

©Boris Roessler/dpa

Rechtspopulismus: Aus Angst nach rechts

Ökonomische Verlierer oder Ausländerfeinde? Daten des Sozio-oekonomischen Panels zeigen erstmals, warum Wähler sich für die AfD entscheiden – mit überraschendem Ergebnis.

© Dan Kitwood/Getty Images

Flugverkehr: Die Hölle am Himmel

Der Flugverkehr wächst und wächst, auch weil die Preise fallen und fallen. Nie wusste man besser als heute, wie verhängnisvoll das viele und billige Fliegen ist.

© Mene, Mene Tekel, Upharsin. Aus der Arbeit »Unser Afrika« von Marc Erwin Babej

Kolonialismus: Die Neuvermessung der Welt

Migration und Kriege – was die Europäer gerade am meisten verunsichert, haben sie durch ihren Kolonialismus selbst verursacht. Wie könnte ein globaler Ausgleich aussehen?