: Grammy Awards

© Eric Lagg/Columbia

Lil Nas X: Cowboys auf Codein

Der absurde Aufstieg des Rappers Lil Nas X hat die US-Musikbranche kalt erwischt: Darf einer wie er Country und Hip-Hop mischen? Und damit auch noch die Charts anführen?

© Sony Music

Rosalía: Über Nacht zum Superstar

Die katalanische Sängerin Rosalía ist die spannendste Künstlerin dieser Tage. Sie mischt R'n'B, Techno und Flamenco – der Kosmopolitismus kehrt zurück zu seinen Wurzeln.

© Screenshot/ Instagram/ Pinot W. Ichwandardi

Childish Gambino: "This is America" gewinnt auch in Pixeln

Der Rapper Childish Gambino hat vier Grammys gewonnen. Mithilfe eines Macintosh SE hat der Künstler Pinot W. Ichwandardi das Musikvideo des Musikers neu interpretiert.

© Universal Music

Ariana Grande: Eine Bademeisterin fürs Haifischbecken

Grammy fürs beste Pop-Album: check. Aber Ariana Grande ist längst woanders. Mit der neuen Platte "Thank U, Next" legt sie ihr braves Image ab. Und was bleibt?

© Emilee McGovern/SOPA Images/LightRocket/Getty Images

Kanye West: Der Unmögliche

Kanye West ist nicht zu fassen. Der US-amerikanische Rapper erleichtert sich um bizarre Aussagen und nennt es "freies Denken". Man kennt das aus deutschen Debatten.

David Byrne: "Amerikaner essen nur mit der Gabel"

Auf der Kunsthochschule fühlte er sich wie ein Alien, dann gründete er die wichtigste Band der Achtziger. David Byrne ist der Chronist der amerikanischen Konsumkultur.

Musikempfehlungen: Die besten Alben des Jahres

Bach oder Bilderbuch, Björk oder Boston Symphony, Kelela oder Kúrtag, Laibach oder Lamar? Einmal alles, bitte! Autoren von ZEIT und ZEIT ONLINE empfehlen Musik.

© Ezio Petersen/Bettman/Getty Images

Adidas in den USA: Lernen von der Bronx

Boost jagt Swoosh: Während Nike schwächelt, strahlt in den USA derzeit keine Bekleidungsfirma so sehr wie Adidas. Cool gemacht hat das Familienunternehmen der Hip-Hop.

© Nedda Afsari

St. Vincent: Ein entschiedenes Jein

Rätselraten zwischen Pop und Performancekunst: Das fünfte Album von St. Vincent ist die postmoderne Eventplatte, die Lady Gaga immer versprochen hatte.

© Sony Music

Sexismus im Pop: Solange es geil klingt

Erfolg trotz oder wegen Sexismus? Neue Vorwürfe gegen den R-'n'-B-Star R. Kelly und den Rapper XXXTentacion bringen die Frage auf, ob man Künstler und Werk trennen kann.

Jay-Z: Sorry für alles

Ehebruch und Ego-Probleme: Der Rap-Superstar Jay-Z stand mit dem Rücken zur Wand. Sein neues Album "4:44" ist ein Befreiungsschlag.

© Republic/Universal

Lorde: So kann man doch nicht arbeiten!

Die Sängerin Lorde galt als ältester Teenager der Welt. Mit 20 wird sie endlich mal unvernünftig. Ihr Album "Melodrama" macht viel falsch und das Entscheidende richtig.

Manu Delago: Schamane mit Netzwerk

Sein Instrument sieht aus wie ein Doppel-Wok: Das Hang hat den Tiroler Manu Delago zum Star gemacht. Jetzt versucht er, sich den Massenmarkt vom Leib zu halten.

© Gustavo Caballero/Staff

Southern Rock: Gregg Allman ist tot

Der US-Sänger und Mitglied der Allman Brothers Band, Gregg Allman, ist gestorben. Mit seiner Band zählte er zu den Mitbegründern des Southern Rocks.

© Christopher Polk/Getty Images

Agit-Pop: Bitte nicht so plump wie Trump

Wie wird der Pop auf die aktuellen politischen Ereignisse reagieren? Einige Musiker schwingen Parolen und Zaunpfähle. Dabei ist jetzt die Zeit für echten Widerstand.

Nächste Seite