: Graz

© Herbert Neubauer/APA/dpa

Die Grünen: "Wir brauchen eine Bauernbefreiung"

Die österreichischen Grünen versuchen ihr Comeback bei der EU-Wahl. Mit Sarah Wiener und viel Improvisation kämpfen sie um ihr politisches Überleben.

© Christopher Mavrič für DIE ZEIT

Schwarmrobotik: Der Herr der Schwärme

Thomas Schmickl programmiert Roboterverbände und lässt Lebewesen und Maschinen miteinander kommunizieren. Sein Ziel: Eines Tages nicht mehr gebraucht zu werden.

© Irène Zandel

Dirk Kaftan: Mit dem Feuerkopf ins All

Kraftakt mit Widerständen: Der Dirigent Dirk Kaftan bereitet die Bundesstadt Bonn auf das Beethoven-Jubiläum vor.

© Graz Tourismus/Tom Lamm

Kulturreise: Drei Tage in Graz

Die Hauptstadt der Steiermark verbindet charmant Tradition und Avantgarde: Hier trifft futuristische Architektur auf historische Fassaden und barocke Schlösser.

Oksana Lyniv: In meinem Tempo!

Wenn sie die Hand hebt, sind alle bereit: Oksana Lyniv ist Chefdirigentin am Grazer Opernhaus. Begegnung mit einer, die weiß, wie sie bekommt, was sie will.

© HDK Rijeka

Kroatien: Angst und Unbehagen

Der wachsende Nationalismus in Kroatien verunsichert die serbische Minderheit. Über 20 Jahre nach dem Bosnienkrieg geht es wieder um falsche und richtige Nationalitäten.

skills.lab: Der vermessene Kicker

Ein Grazer Unternehmen will mit seinem digitalen Fußballsimulator das Training der Top-Clubs revolutionieren.

Wolfgang Bauer: Afrika ist da!

Über fünf Jahrzehnte war es verschollen. Nun erlebt ein frühes Drama des verstorbenen Theaterstars Wolfgang Bauer seine Uraufführung.

Meltdown-Sicherheitslücke: Das Wunder von Graz

Daniel Gruss hat mit seinem Team eine der bisher größten Sicherheitslücken in Computerchips entdeckt: Meltdown. Warum schafften Informatiker, woran Hersteller scheitern?

© Artur Debat/Getty Images

Bilbao-Effekt: Stadt mit Einhorn

Mehr Besucher, mehr Jobs: Seit das Guggenheim-Museum steht, ist Bilbao aufgeblüht. Eine Studie untersucht nun, ob ein Bauwerk wirklich eine ganze Stadt verändern kann.

Günter Brus: Was der Körper so alles hergibt

Günter Brus zählt zu den radikalsten Künstlern Österreichs. Früher galten seine Performances als kriminell. In seinem 80. Lebensjahr feiert man ihn als Revolutionär.