© Glyn Kirk/AFP/Getty Images

Großbritannien: Chaostage in London

  • Der Brexit bestimmt das politische Tagesgeschäft Großbritanniens. Nach einer langen ersten Verhandlungsphase konnten die EU und die Briten im Dezember 2017 erste Kompromisse in Handels- und Rechtsfragen finden. Doch die Verhandlungen gehen langsam voran. Das beschlossene Austrittsabkommen mit der EU wurde vom britischen Unterhaus abgelehnt.
  • Innenpolitisch kämpft die britische Premierministerin Theresa May um die Loyalität ihres Kabinetts. Ihre Regierung überstand zwei Misstrauensvoten.
  • Ein Giftanschlag auf den russischen Ex-Doppelagenten Sergej Skripal belastet die Beziehung zwischen Großbritannien und Russland. Untersuchungen der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) haben bestätigt, dass das Gift russischer Herkunft ist. 23 russische Diplomaten wurden bereits ausgewiesen.
  • Im Syrienkrieg steht Großbritannien auf der Seite der westlichen Allianz. In der Nacht zum 14. April 2018 beteiligte sich das Vereinigte Königreich an der Seite von Frankreich und den USA an den Angriffen auf syrische Chemiewaffenzentren.

Nordirland: Zeit der Revolutionäre

© Henning Christoph/ullstein

An der Grenze zwischen Nordirland und Irland könnten nach dem Brexit Unruhe und Gewalt ausbrechen. Die halb vergessene Untergrundbewegung IRA ist hier immer noch aktiv.

© Francisco Seco/AP/dpa

Brexit: Dann macht es eben die EU

Die EU übernimmt im Brexit-Chaos die Führung und wendet den ungeregelten Brexit vorerst ab. Alle geben sich erleichtert und feiern das als Erfolg. Doch gelöst ist nichts.

© Ludovic Marin/AFP/Getty Images

Brexit: Gummiband-Diplomatie

Auf dem EU-Gipfel will die britische Premierministerin Theresa May die EU von einer Fristverlängerung bis Juni überzeugen. Doch ihre Chancen stehen schlecht.

© Kirsty O'connor/dpa

Brexit: Wie? Wann? Warum?

Großbritanniens Premierministerin hat in Brüssel beantragt, den Brexit zu verschieben. Die EU hat aber andere Fristen im Sinn als Theresa May. Und jetzt?

© Matt Dunham/AP/dpa

Brexit: Churchill erwacht

Die Geschichte wiederholt sich nie – aber die Muster schon: Für wen Theresa Mays Deal am Ende ein Erfolg werden könnte.

© Planetobserver/Science Photo Library

Brexit: Der neue Ernstfall

Wer jetzt noch von politikverdrossener Langeweile geplagt ist, dem ist nicht zu helfen. Das Brexit-Chaos macht deutlich, was wir an der lautlos funktionierenden EU haben.

© Ben Stansall/AFP/Getty Images

Brexit: Mehr oder weniger Chaos

Irgendeinen Deal wird es für den Brexit geben müssen. Es geht nur noch darum, wie schmerzhaft er wird. Doch das Schlimmste ist: Die Demokratie hat all das krank gemacht.