© Glyn Kirk/AFP/Getty Images

Großbritannien: Chaostage in London

  • Die Brexit-Verhandlungen bestimmen die europäische Agenda Großbritanniens. Nach einer langen ersten Verhandlungsphase konnten die EU und die Briten im Dezember 2017 erste Kompromisse in Handels- und Rechtsfragen finden. Doch die Verhandlungen gehen langsam voran.
  • Innenpolitisch kämpft die britische Premierministerin Theresa May um die Loyalität ihres Kabinetts. Vorgezogene Neuwahlen im Juni 2017 sollten ihre Position eigentlich stärken, doch seitdem schwindet ihr Rückhalt bei den Konservativen.
  • Ein Giftanschlag auf den russischen Ex-Doppelagenten Sergej Skripal belastet die Beziehung zwischen Großbritannien und Russland. Untersuchungen der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) haben bestätigt, dass das Gift russischer Herkunft ist. 23 russische Diplomaten wurden bereits ausgewiesen.
  • Im Syrienkrieg steht Großbritannien auf der Seite der westlichen Allianz. In der Nacht zum 14. April beteiligte sich das Vereinigte Königreich an der Seite von Frankreich und den USA an den Angriffen auf syrische Chemiewaffenzentren.
© Alastair Grant/AP/dpa

Brexit: Abgeblitzt

Eine DIN-A4-Seite muss reichen: Die EU schreibt Theresa May auf deren Wunsch noch einmal auf, dass niemand den Backstop will. Mehr erreicht die Premierministerin nicht.

  • Stimmen­verteilung
  • Gewinne & Verluste
  • Koalitions­rechner
© Leon Neal/Pool/Reuters

Großbritannien: Die Tories machen sich Mut

Nach vielen Rückschlägen hat die britische Premierministerin wichtige Unterstützung erhalten. Die braucht sie, denn das geplante Bündnis mit der Partei DUP ist riskant.

© Pedro Nunes/Reuters

Labour: Jein zum Brexit

Labour hofft auf Neuwahlen in Großbritannien – Parteichef Jeremy Corbyn will einen besseren Brexit-Deal. An der Basis aber hängen viele an der EU. Und jetzt?

© Dan Kitwood/Getty Images

Großbritannien: Mays Machos

Was haben sich die 117 Rebellen gegen die britische Premierministerin eigentlich gedacht? Dass ein Mann das alles besser könnte?

© Leon Neal/Getty Images

Premierministerin: Mays Endspiel

Die britische Regierungschefin hat gute Chancen, das Misstrauensvotum zu überstehen. Aber nicht, weil ihre Partei an sie glaubt: Es wäre eine reine Vernunftsentscheidung.

Politikpodcast: Keine EU ist auch keine Lösung

© Lea Dohle

In Deutschland streikt die Bahn und erhöht die Preise, in der Schweiz und Österreich läuft’s besser. Warum? Und was kann man aus der Schweiz über den Brexit lernen?

© Adrian Dennis/AFP/Getty Images

Populismus: Lasst die Briten ziehen

Die EU ist nicht an allem schuld, schon gar nicht am Brexit. Doch sie muss sich um die in Europa kümmern, die eine alternative Politik fordern.

© Daniel Leal-Olivas/AFP/Getty Images

Theresa May: Was hat sie gewonnen?

Die britische Premierministerin konnte ihren Brexit-Deal lange als einzige Alternative präsentieren. Zwei Dinge zerstörten diese Strategie. Nun wird die Zeit knapp.