: Grunge

© John Storey/​The LIFE Images Collection/​Getty Images

Chris Cornell: Vier Oktaven offen

Chris Cornell war ein begnadeter Rocksänger. Mit seiner Band Soundgarden prägte er den Grunge, der Song "Black Hole Sun" machte ihn weltberühmt. Jetzt ist er gestorben.

Karos: Die neue Musterung

Karo kann jeder tragen und alles damit meinen: Punk, Grunge, Konservatismus. Nur Männer haben es schwer. An ihnen erinnern Karos oft an Golfturniere und Spießerträume.

© Larry Busacca/​Getty Images

Scott Weiland: Konsequenter Rock'n'Roll

Scott Weiland, Sänger der Stone Temple Pilots, ist mit 48 Jahren gestorben. Er war der böse Held des Neunziger-Jahre-Grunge, geliebt und angefeindet.

© Adrien Dirand

Rick Owens: "Ich bin ein Diktator"

Die Mode von Rick Owens gehört zum eigenwilligsten, was die Pariser Fashion Week zu bieten hat. Grunge und Sport bestimmen seine Entwürfe, Kollaps und Erfolg sein Leben.

Emo: Ausgesprochen austauschbar

Emo ist der neue Grunge. Taking Back Sunday sind eine der Bands, die ganz oben auf dieser Welle mitschwimmen. Und so finden sich auch auf ihrem neuen Album „Louder now“ eingängige Riffs und Refrains, viel Pathos und bedeutungsschwangere Texte. Ganz wie es sich gehört

Grunge: Happy Birthday, Kurt!

Am 20. Februar wäre Kurt Cobain 40 Jahre alt geworden – hätte er sich nicht 1994 auf dem Dachboden seiner Garage erschossen. Ein Brief zum Geburtstag von

Unverwüstlich: Pearl Jam entfesseln Berlin

Wer spricht noch von Nirvana, von Soundgarden? Lange her! Aber die verbliebenen Superstars des Grunge triumphieren bei ihrem einzigen Deutschlandkonzert

Ausverkauft: Pearl Jam entfesseln Berlin

Wer spricht noch von Nirvana, von Soundgarden? Lange her! Aber die verbliebenen Superstars des Grunge triumphieren bei ihrem einzigen Deutschlandkonzert

ZEIT ZUM HÖREN

Endlich eine Rock’n’Roll-Band, die Grunge nicht nur als Kleiderordnung begreift. Rock’n’Roll ist eine amerikanische Musiktradition, punktum, und Grunge hat ihr die Energie zurückgegeben.