: Günter Grass

Kritische Annalen von Walter Jens:: Das Pandämonium des Günter Grass

Günter Grass ist sich treu geblieben: so treu, daß sein neuer Roman zunächst einmal als eine einzige, variationsreich verschleierte Wiederholung der "Blechtrommel" und eine breit ausgeführte und durch mancherlei Details bereicherte "Katz-und-Maus"-Reprise erscheint – Wiederum (wie könnte es auch anders sein?) steht Danzig im Zentrum des Buchs; wieder gelangt der Leser von der Weichsel zum Rhein, vom Rand Kaschubiens ins wirtschaftswunderliche Düsseldorf; wieder wird der gleiche Zeitraum, von den zwanziger Jahren bis heute, durchmessen.

Zeitmosaik

In seinem Roman "Hundejahre" (von Walter Jens in dieser Nummer besprochen), gibt Günter Grass folgende Definition der ZEIT: "Nachts links, am Tage rechts und im Herzen avantgardistisch.

Zum dritten Male klingt ein Name

Der ungarische Name Dohnányi hat in Deutschland einen guten Klang. Das machte die Sache für Christoph v. Dohnányi, der zunächst (wie sein Vater Hans v.

Der Blechtrommler in der Käsestadt

Durch die Perle des Allgäus, eingebettet inmitten lieblicher Auen und Triften, wo fette Kühe jene Milch produzieren, die dann unweit der prunkvollen, weiland fürstäbtlichen Rokoko-Residenz in der Süddeutschen Butter- und Käsebörse als Quark und Emmentaler umgeschlagen wird – durch die milde Behäbigkeit und gemütvolle Selbstzufriedenheit des verträumten, immerdar gutbürgerlichen Städtchens Kempten geistert unversehens der bucklige Zwerg Matzerath.

Labor der Träume

Auf einer Tagung im November 1960, bei der sieben Autoren miteinander über das Thema "Lyrik heute" stritten, bezeichnete sich Günter Grass als "Gelegenheitsdichter": Sein Ärgernis sind Dichter, die ihre Gelegenheit nicht abwarten können, die Herren im Labor der Träume, die Herren mit den reichhaltigen Auszügen aus Wörterbüchern, die Herren, die von früh bis spät mit der Sprache, dem Sprachmaterial, arbeiten, die geschwätzig und als Dauermieter nahe dem Schweigen wohnen .

Zeitmosaik

"Er ist (wie Hans Magnus Enzensberger) hinter den zerschlagenen Hoffnungen der Älteren geboren worden; das macht ihm und seinesgleichen die Seele knapp – nicht schlechter.

Elegie der Macht

Warum wurde Michel del Castillo der Jugendbuchpreis erst verliehen und dann vorenthalten?

Staatspreise für Kunst

Wieder Kunstpreise — in Berlin und Hamburg. Kunstpreise des Staates sind doch fast eine Paradoxie (und zuweilen, wie vor kurzem in Bremen, wo Günter Grass den Literaturpreis nur beinahe bekommen hätte, ist das Paradoxon deutlich zutage getreten).

Die Gruppe 47 und ihre Kritiker

Dies sind die beiden großen Ereignisse im alljährlichen Literaturbetrieb der Bundesrepublik: die Messe der Bücher in Frankfurt und die Tagung der Gruppe 47 an jeweils wechselnden Orten.