: Günter Kunert

© Georg Wendt/dpa

"Die zweite Frau": Ein grimmiger Spaß

In seinem Keller fand der Schriftsteller Günter Kunert ein Manuskript: "Die zweite Frau", geschrieben vor 45 Jahren in der DDR, ist eine Orgie aus Spott und Hohn.

© JUSTIN TALLIS/AFP/Getty Images

Oxford Street: Sich einfach in die Strömung werfen

In der Londoner Oxford Street kämpfte einst der Dichter Günter Kunert gegen den Strom der Massen an. Unsere Autorin lässt sich lieber mitreißen.

Schriftsteller der DDR: Prekäre Staatstreue

Christa Wolf und Erwin Strittmatter waren die populärsten Schriftsteller der DDR. Ihre Tagebücher zeigen zwei sehr verschiedene Wege, sich im Sozialismus einzurichten.

L Y R I K : Mein armer Bruder im Wort

Dichter entdecken Dichter, Entdecker wetteifern mit Entdeckten: Wenn Dichter Neues im Alten entdecken, kommen zu den Affronts wider das Sittengesetz und zu den Verunglimpfungen der Political Correctness die Missachtung herkömmlicher Bräuche hinzu

M A U E R B A U : Eingemauert im Paradies

Niemand war ihr gewachsen: Mit dem Bau der Mauer vor vierzig Jahren begann eine Geschichte der Selbsttäuschungen. Intellektuelle aus Ost und West dachten über die Grenze hinweg - aber meistens in die falsche Richtung

R O M A N : Allein unterwegs

Eine Frau allein in einem Apartment, riesig ist es, pompös eingerichtet, 48. Stockwerk. Blick in die Ferne, Blick über die Menschen, dem Himmel nah. Die Frau telefoniert, nachts um halb drei. - Hans Löffler zeichnet Facetten der Angst - aus der Perspektive einer Frau

Büchertisch

Belletristik und Sachbücher kurz vorgestellt

Leipziger Buchmesse: Ein bisschen Aufbruch

Am Abend eröffnet die Leipziger Buchmesse. Die Branche wird in den kommenden Tagen vor allem über den E-Book-Markt reden. Etwas Ärger gibt's schon jetzt. Von D. Hugendick

© Sean Gallup/Getty Images

Jahreswechsel: Her damit – Weg damit

Mehr Leidenschaft im Leben, mehr Neurosen im Film und weniger Äpfel im Theater: 16 Autoren der ZEIT schreiben, was sie sich für 2012 dringend wünschen.

Flugbegleiter: Lasst uns slatern!

Nachdem der Steward Steven Slater von einem Passagier beschimpft wurde, betätigte er die Notrutsche und verschwand. Nicht nur Jens Jessen bewundert den Flugbegleiter.

© Fox Photos/Getty Images

Gesellschaft: Jahrgang 1929

Zum achtzigsten Geburtstag: Was ist das geheime Band, das Jürgen Habermas, Hans Magnus Enzensberger, Eduard Zimmermann und Heiner Müller verbindet?

Bund der Vertriebenen: Anderswo: Heimat

Opa wurde vor 60 Jahren vertrieben. Zum "Tag der Heimat" hat er sich wieder daran erinnert. Für den Enkel ist das schwer zu verstehen.

bücher: Lesezeichen

Leipzig; Zelten; Wandern; Sehenswürdigkeiten; Olivenöl; Deutschland-Atlas

politik: Wer denkt für die CDU?

Anders als die SPD hat die Union kein eigenes Kulturmilieu. Konservative Intellektuelle misstrauen dem Fortschritt und der Volkspartei

Lyrik: In der Abschiedsschwebe

Michael Hamburgers Gedichte – übersetzt von Mayröcker, Enzensberger und anderen Freunden

Nächste Seite