: Günther Krause

Ostseeinsel: Rückkehr nach Rügen

Einst hat sie den Osten stolz gemacht. Wie steht es jetzt um Angela Merkels Verhältnis zu Ostdeutschland? Eine Chronik

A20: Der Krater danach

Die A 20 zwischen Lübeck und Stettin galt als Vorzeigeprojekt der deutschen Einheit. Jetzt ist sie zerbrochen. Was sagt das über unser Land?

Angela Merkel: Mit der CDU erst nichts am Hut

Angela Merkel geriet nach der Wende eher zufällig in die Partei, die sie nun seit 15 Jahren führt. Vorher stand sie ihr wie viele DDR-Bürger ziemlich fern.

Deutsche Einheit: Nur Kanzler Kohl fehlte

Vor 20 Jahren wurde im Berliner Kronprinzenpalais der Einigungsvertrag unterzeichnet. Heute vermissen manche darin symbolische Gesten in Richtung Osten. Von M. Schlegel

A20: Bahn frei für den Aufschwung

Vor einem Jahr wurde die Ostseeautobahn eröffnet. Hat sie Wohlstand und Arbeit gebracht? Ein Roadmovie mit fröhlichen Rasern und leidgeprüften Anliegern.

Regierung: IM Maut

Jeder andere wäre längst zurückgetreten. Aber Manfred Stolpe bleibt. Und bleibt. Und bleibt

Ein raffiniertes Geschäft

Das Konsortium des französischen Ölkonzerns Elf bekam die Leuna-Werke zum Vorzugspreis. Und zahlte Lobby-Honorare in Millionenhöhe. An deutsche Politiker? Neue Indizien drohen aus dem Fall Leuna eine Staatsaffäre zu machen

Die Moderatorin

CDU-Generalsekretärin Angela Merkel will ihre Partei das Debattieren lehren. Die Rolle liegt ihr

Durchs grüne Herz

Die ICE- und Autobahnstrecken in Thüringen und Franken werden zuteuer

Robin Hood des Ostens

Die Waffe der CDU gegen die PDS heißt Günther Krause: Skandalträchtig und instinktsicher

Krause: Verschwiegen

Als der ehemalige Bundesverkehrsminister Günther Krause sich der Öffentlichkeit als frischgebackener Bankier präsentierte, mochte er eine gewisse Genugtuung, ja Selbstzufriedenheit nicht verbergen.

Die größte Baustelle der deutschen Nachkriegszeit: 300 Kilometer Ostsee-Autobahn. Die Geschichte ihrer Planung zeigt, wie schnell gute Argumente unter die Räder kommen, wenn eine fixe Idee Vorfahrt hat: Autobahn der Illusionen

Der Weg in eine bessere Zukunft hat vier Spuren. "Wirtschaftlicher Aufschwung, sichere Arbeitsplätze, das Zusammenwachsen Deutschlands" und "mehr Lebensqualität für die Menschen" – diese Ziele seien mit der geplanten Ostseeautobahn schnell und bequem zu erreichen, versprechen die Verkehrsminister in Bonn, Kiel und Schwerin.