: Guinness-Buch der Rekorde

© Daniel Cheung / Unsplash

Gender: Wie männlich ist eine Brotdose?

Tussige Elfen für Mädchen, Krawallautos für Jungen: In Spielzeugläden und Kitas vollzieht sich die früheste Spaltung unserer Gesellschaft. Warum hat alles ein Geschlecht?

© Frank Stern

Hebriden: Mehr Peripherie geht nicht

Der Pilot Alex Brand fliegt die schottischen Hebriden an – auch den gefürchteten Flugplatz der Insel Barra. Wer sich traut mitzufliegen, wird belohnt.

© dpa

OSZE G20: Mit Notvorrat im Home-Office bleiben?

Was der Hamburger Senat zu den Gipfel-Sorgen der Bürger sagt. Weitere Themen im Newsletter "Elbvertiefung": Eimsbüttler Gras, Guinness-Buch-Schiedsrichterin, Wespen.

© Jorge Silva/Reuters

Venezuela: Donnerwetter!

Die Catatumbo-Region in Venezuela wird ins Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen – als Ort mit den meisten Gewittern. Das Tourismusministerium wittert prompt eine Chance.

Mazda MX-5: Ein Cabrio fürs Volk

Der MX-5 entstand vor 25 Jahren eher durch einen Zufall - und wurde für Mazda zum Geniestreich. Der bezahlbare Roadster im Retrolook steht sogar im Guinness-Buch.

© ZEIT ONLINE

Rekorder: Chilly Gonzales spielt: "Dot"

So schnelle Finger! Der Kanadier Chilly Gonzales ist ein Virtuose am Klavier. Vor dem ZEIT ONLINE Rekorder spielt er ein Stück aus seinem Erfolgsalbum "Solo Piano".

© press-inform

Rekordversuch: Eine MX-5-Schlange fürs Guinness-Buch

Autokorsos gibt es nicht nur, wenn Deutschland spielt: Mazda-Fans haben einen neuen Weltrekord aufgestellt. Doch es ist gar nicht so einfach, ins Guinness-Buch zu kommen.

Tomb Raider: Lara Croft erfindet sich neu

Das neue "Tomb Raider" überrascht mit einem erfrischend neuen Spielprinzip. Das könnte zwar einige Fans vergraulen, bringt die Serie aber wieder auf Vordermann.

Finanzpolitik: Noch nie wurden die Bürger vom Staat so geschröpft wie heute. Die Lasten sind ungerecht verteilt und schaden der Wirtschaft. Eine ZEIT-Serie (I): Gefangen im Steuerdschungel

Bundesfinanzminister Theo Waigel hat sich gleich mehrfach einen Platz im Guinness-Buch der Rekorde verdient. Er macht mehr Schulden als jeder seiner Vorgänger; er treibt die Steuerlast der Bürger auf Rekordhöhen – 1998 wird der Fiskus nach Waigels eigenen Schätzungen erstmals mehr als eine Billion Mark bei seinen Bürgern eintreiben; keiner seiner Vorgänger hat in so kurzer Zeit so oft das Steuerrecht geändert, ergänzt und wieder geändert.

Fernseh-Vorschau: Helden

Die alte UdSSR ist tot – es lebe die neue UdSSR: die "Union der sowjetischen sozialistischen Rekorde". Was in der früheren Sowjetunion verboten war, ist jetzt endlich erlaubt.

Ostdeutschland: Vielfalt

Die Subventionserfinder in den deutschen Regierungsämtern haben sich wahrlich einen Platz im Guinness-Buch der Rekorde verdient.

Der Fuchs am Packeis

Von Beruf Abenteurer zu sein ist ein verdammt schwieriges Geschäft. Es gilt, 500 Jahre nach Kolumbus, die Wunder ferner Welten zu besuchen, dort irgend etwas zum allerersten Male zu tun und dabei schier unglaubliche Herausforderungen zu meistern.

Umstrittenes Ultragift

Warum gesperrte Plätze wieder benutzt werden dürfen und Behörden Dioxingefahren höchst unterschiedlich beurteilen

Werbung: Programmierte Verführung

Norris McWhirter fühlte sich von den Redakteuren der britischen Satiresendung Spitting Image ungehörig bloßgestellt: Hatten die Kerle doch einem Portrait von ihm, immerhin notabler Mitbegründer des Guinness-Buches der Rekorde, kurzerhand einen nackten Frauenkörper verpaßt und dieses Machwerk in Millionen englischer Haushalte ausgestrahlt.

Drehen an der Uhr des Lebens

Biologen sind dem Geheimnis des Altwerdens auf der Spur. Sie vermuten den Schlüssel zur ewigen Jugend in unseren Genen. Ist Unsterblichkeit machbar?