: Gustav Heinemann

Frankfurt: Was wird aus der Paulskirche?

Sie ist das wichtigstes Denkmal unserer Demokratie. Dennoch gammelte die Frankfurter Paulskirche seit Jahrzehnten vor sich hin. Nun soll sie saniert werden.

© Hannes Leitlein

Ulrich Parzany: Sind Sie ein Extremist, Herr Parzany?

Ulrich Parzany ist Deutschlands schärfster Kirchenkritiker. Die EKD, argumentiert er in seinem neuen Buch, habe sich vom Wort Gottes verabschiedet. Ein Streitgespräch

© Albrecht Fuchs

Glaube: Hallo Gott, hier spricht Uta

Uta Ranke-Heinemann kämpfte als linke Katholikin mit der Bergpredigt gegen den Vietnamkrieg. Dann verlor sie ihren Glauben an das Christentum. Wie geht es ihr heute?

Wolfgang Huber: "Man tut es aus Liebe"

Was ist Hoffnung? Und wie weckt man sie? Ein Gespräch mit dem evangelischen Bischof Wolfgang Huber über ein Weihnachtsversprechen, auch für Nichtchristen.

Walter Scheel: Der Unterschätzte

Walter Scheel galt als heiterer Bonvivant. Doch er war zusammen mit Brandt auch einer der Väter der Entspannungspolitik und einer Reformepoche in der Bundesrepublik.

D E N K M A L : Das Gasthaus zur Revolution

Am Freitag wird in Offenburg der neue, alte Salmen eröffnet. Im Festsaal dieses ehemaligen Gasthauses sprachen am 12. September 1847 Gustav Struve und Friedrich Hecker und läuteten damit die 48er Revolution ein

Pazifist unterwegs

Warum auch Herr P. im September 1981 gerne einmal einen Stein geworfen hätte

© Tobias Schwarz/Reuters

SPD-Jubiläum: Bebels Bart, Brandts Kniefall

Sie hat sich gestritten, gespaltet und erneuert, sie wurde verfolgt, verboten und verspottet: Bilder aus 150 Jahren SPD und von ihren wichtigsten Politikern.

© AKG

Religion: Europas große Rebellion

Der Oxforder Kirchenhistoriker Diarmaid MacCulloch hat ein stupend gelehrsames Werk zur Geschichte der Reformation geschrieben.

Köhler: Der Grenzüberschreiter

Obwohl er keine sichere Mehrheit hat, will Horst Köhler erneut Bundespräsident werden. Das ist nicht nur ungewöhnlich. Es könnte auch das Verständnis des Amtes verändern.

Regierungssprecher: "Lügen darf man nicht"

Wie weit kann ein Regierungssprecher gehen? Und wer hat Schuld, wenn der Kanzler schlecht aussieht? Ulrich Wilhelm und Klaus Bölling über ihre Erfahrungen