: Gustav Horn

Hartz IV: "Sie waren wohl noch nie im Waschsalon!"

Tut der Staat genug für Menschen in Not – oder tut er zu viel? Die Ökonomen Michael Hüther und Gustav Horn streiten über Respekt, Würde und Waschmaschinen.

Eurozone: Spinnen die Griechen?

Um aus der Misere zu gelangen, bittet Griechenland angeblich China um Kredit. Die Währungsunion zerlegt sich selbst, schreibt Robert von Heusinger im Herdentrieb-Blog.

© Louisa Gouliamaki/AFP/Getty Images

Europa: "Wir müssten für Griechenland einstehen"

Niedrige Löhne machten deutsche Exporteure fit - und schadeten der griechischen Wirtschaft, sagt Ökonom Gustav Horn. Ein Interview über geteilte Verantwortung in der EU.

© Sean Gallup/Getty Images

Staatsverschuldung: Neue Stützen für den Aufschwung

Soll der Staat die Steuern senken? Der gewerkschaftsnahe Wirtschaftsforscher Gustav Horn ist dagegen. Er fordert ein weiteres Konjunkturprogramm. Von Carsten Brönstrup

Abhängig vom Export

Gewerkschaftsökonom Horn plädiert für eine stärkere Binnenmarktorientierung

© Alexander Hassenstein/Getty Images

Arbeitsmarkt: Mehr Geld für Arbeitslose hilft nicht

Die Arbeitslosigkeit wächst rasant. Wie muss man jetzt jene stützen, die ihren Job verlieren? Durch Weiterbildung, sagen viele. Doch das funktioniert nicht in jedem Fall.

Arbeitslosigkeit: Die große Jobschmelze

Die Krise zeigt: Auch bei den Arbeitslosen gibt es eine Zwei-Klassen-Gesellschaft. Die einen fallen sofort in Hartz IV, die anderen sind auf Jahre abgesichert.

Unter drei Prozent

Entgegen den Erwartungen werden die Löhne in Deutschland wohl auch 2008 nurmoderat steigen

Arbeitslosengeld: Mehr Geld für alle

Viele Experten sind gegen den Plan von SPD-Chef Beck, ältere Arbeitslose länger zu unterstützen. Doch es gibt auch Ökonomen, die den Vorschlag sinnvoll finden.

Lohndebatte: Mehr Geld für alle?

Die Wirtschaft brummt, Unternehmensgewinne steigen. Die Gewerkschaften fordern höhere Löhne. Die SPD stützt sie darin. Schon warnen Fachleute, der Aufschwung könnte leiden

Ölpreis: Nur keine Panik

Benzin kostet 1,40 Euro und mehr, doch vor einem Rekord-Ölpreis fürchten sich deutsche Ökonomen nicht. Manche Branchen profitieren sogar davon.

Pro: Ein Mindestlohn in Deutschland?

Die Große Koalition denkt darüber nach. Gustav Horn vom Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung ist für einen Mindestlohn. Nur so lasse sich Armut verhindern.

konkunktur: Wie gelähmt

Sparsame Verbraucher, vorsichtige Unternehmer: Auch in diesem Jahr kommt die deutsche Wirtschaft nicht in Schwung

Deutschland am Tropf der Welt

Was immer Schröder macht: Die Unternehmer schauen auf Amerika. Dort entscheidet sich ihre Zukunft

A R B E I T S M A R K T : Lügen für die Arbeitslosen

Egal, ob es vom Kanzler oder vom Kandidaten kommt: Kein Reformprogramm kann der Mehrheit der Erwerbslosen schnell Arbeit verschaffen. Die Konjunktur ist zu schwach - und der Osten verschlingt zu viel Geld

Zank um den rechten Dreh

Am Montag eröffnet die IG Metall den Tarifkampf. Eines will die Gewerkschaft gewiss: Viel Geld. Aber sollen die Arbeitnehmer auch am Unternehmensgewinn beteiligt werden?

G E H Ä L T E R : Zank um den rechten Dreh

Am Montag eröffnet die IG Metall den Tarifkampf. Sie gibt die grobe Linie vor - auch für die Zukunft der Konjunktur. Eines will die Gewerkschaft gewiss: Viel Geld. Aber sollen die Arbeitnehmer auch am Unternehmensgewinn beteiligt werden?

Am Ende der Fahnenstange

Konjunkturexperten rügen Deutschland, die einstige Vorzeigewirtschaft in Europa