: Hans Barlach

© Andreas Arnold/​dpa

Suhrkamp Verlag: Der Machtkampf ist vorbei

Es waren zermürbende sieben Jahre, nun ist die letzte Schlacht um den Suhrkamp Verlag beendet: Der Minderheitsgesellschafter Hans Barlach ist entmachtet.

Buchverlag: Suhrkamp wird Aktiengesellschaft

Suhrkamp-Anteilseigner Barlach verliert an Einfluss: Ein Gericht hat den Insolvenzplan gebilligt, mit dem der Verlag in eine Aktiengesellschaft umgewandelt wird.

© ZEIT ONLINE

Kolumne Fünf vor 8:00: Suhrkamp ist nicht alles

Der Konflikt der Verlagsgesellschafter ist keine politisch-ideologisch-literarische Auseinandersetzung. Es geht ums Handelsrecht – aber nicht um gute Bücher.

Verlage: dtv will bei Suhrkamp einsteigen

Der Deutsche Taschenbuch Verlag signalisiert Interesse am insolventen Konkurrenten. Die Münchner kündigen an, die Unabhängigkeit von Suhrkamp sichern zu wollen.

Verlagswesen: Wende im Fall Suhrkamp

Zwei Urteile setzen Hans Barlach unter Druck: Suhrkamp soll Aktiengesellschaft werden und Schulden werden fällig. Der Investor nimmt eine Hypothek auf.

Suhrkamp Verlag: Der siebenjährige Krieg

Der Suhrkamp-Verlag steckt in einem Insolvenzverfahren – und steht am Rande des Abgrunds. Neue Quellen zeigen, wie es dazu kam. Von B. Mrozek, A. Soboczynski, Th. Schmidt

Verlagswesen: Übernahmefantasien im Fall Suhrkamp

Der Suhrkamp-Verlag steckt in einem Insolvenzverfahren. Neue Dokumente erhellen den Streit zwischen Hans Barlach und Ulla Unseld-Berkéwicz.