: Hape Kerkeling

"Bestseller": Zu viel Sex ist abträglich

Gibt es ein Rezept, um ein Buch zum Kassenschlager zu machen? Jörg Magenau macht sich in seinem Buch "Bestseller" auf die Suche nach dem Geheimnis des Erfolgs.

Rosa von Praunheim: Mit einem Monitor im Bauch

Als noch niemand wusste, was das ist, hat der Filmemacher Rosa von Praunheim Genderpolitik gemacht. Nun erzählt er sein verrücktes Leben in einer Theaterrevue.

© Jakob Börner für C&W

Messdiener: Vom Dienen

Immer weniger Kinder wollen Messdiener werden in Deutschland. Da entgeht ihnen etwas, glauben die ZEIT-Redakteure Stefan Schirmer, Wolfgang Lechner und Manuel J. Hartung.

© HFF München / Robert Pupeter

Filmförderung: Neue deutsche Gemütlichkeit

Seit 50 Jahren fördert der öffentlich-rechtliche Rundfunk anspruchsvolles, innovatives Kino. Doch radikale Ideen sind kaum mehr gefragt. Das darf nicht zur Regel werden.

Hape Kerkeling: Der Götterliebling des Humors

Porträt eines Fernsehkomikers als Kind: Die Erinnerungen von Hape Kerkeling erzählen von einer bunten Familie, heldischen Großmüttern und dem Selbstmord der Mutter.

© Milan Szypura für DIE ZEIT

Luxemburg: Das Waa-haa-ndern

Was er auf einer Wanderung gerne singe? Unser Autor antwortete: nichts. Was liegt da näher als eine Tour mit fremden Hobbysängern, einem Gesangslehrer und viel Liedgut?

Niederlande: Eine Königin besucht Neukölln

Königin Beatrix will das junge Deutschland kennenlernen. In Berlin-Neukölln trifft ihre Majestät auf sozialen Konfliktstoff, den sie bereits aus ihrer Heimat kennt.

Film "Dein Weg": Gott sei Dank keine Katharsis

Der Filmemacher Emilio Estevez schickt einen trauernden Vater über den Jakobsweg. Dazu schrieb er Martin Sheen die Rolle auf den Leib und verzichtete auf Gefühlsduselei.

Fernsehen: Schafft "Wetten, dass...?" ab!

Was bedeutet Hape Kerkelings Absage an "Wetten, dass...?"? Vielleicht dass es Zeit ist, eine veraltete Show zu beerdigen, kommentiert Carolin Ströbele.

Verlag: Oralsex beim Tee

Ein Gespräch mit Charlotte Roches Verleger Marcel Hartges über Bestseller, Kalkül und Überraschung.

© Tarko SUDIARNO/AFP/Getty Images

Reiseplanung im Netz: App in die Ferien

Der elektrifizierte Tourist plant seine Reise unterwegs. Was er sucht, zeigt ihm sein Handy: von der Kathedrale bis zur nächsten Toilette.

© Evening Standard/Getty Images

Neue Musik: Zu schräg für unser Gehirn

Neue Musik ist anstrengend. Neuro- und Musikwissenschaftler erforschen, warum die Klänge von Schönberg, Stockhausen und Cage nur eine Minderheit begeistern.