: Helmut Dietl

Hitler-Tagebücher: Die Originale der Fälschung

Im Keller von Gruner + Jahr lagern seit 35 Jahren die gefälschten Hitler-Tagebücher des "sterns". Bisher wurden sie verschämt weggeschlossen. Jetzt gibt es neue Pläne.

© Robert Fischer

Lebensgefühle: Welcher Münchentyp sind Sie?

Der Tischtennis-Spieler, die Feinschmeckerin, der Romantiker: Wie man München findet, hängt davon ab, wer man ist.

Günther Maria Halmer: Servus, Tscharlie!

Tscharlie war die schönste Figur des Regisseurs Helmut Dietl. Seit 1974 wollen Männer sein wie dieser grandiose Münchner Stenz. Ein Wiedersehen mit Günther Maria Halmer

"A bisserl was geht immer": Noch einen Sancerre?

Bis zu seinem Tod schrieb Helmut Dietl an seiner Autobiografie. Nun ist sie unvollendet erschienen. Lesen Sie bei uns seine Erinnerungen an die Zeit vor "Kir Royal".

Götz George: Der flüsternde König

Er hatte die Statur eines Herrschers, doch seine Figuren waren Männer ohne Schutz und ohne Reich. Götz George war ein großer Schauspieler.

Elyas M'Barek: "Ich glaube, ich bin sehr sensibel"

Sex oder Bier? Allah oder Jesus? Girls oder Frauen? 99 Fragen an den Schauspieler, Posterboy und Dauerlächler Elyas M'Barek. Inklusive einer Botschaft an Thilo Sarrazin

© Juri Gottschall

Mercedes Lauenstein: Die Nacht trügt

In dem Erzählband "nachts" besucht eine namenlose Erzählerin Leute, bei denen noch Licht brennt. Doch nicht hinter allem, was leuchtet, verbirgt sich Erkenntnis.

© Frank Leonhardt/dpa

Helmut Dietl: Filme voller Lust und Laster

In seinen Filmen und Fernsehserien hielt Helmut Dietl der Republik den Spiegel vor: schonungslos offen, ironisch und humorvoll. Ein Rückblick auf sein Schaffen

Helmut Dietl: Ein Charakter mit G'schicht

Helmut Dietl wollte das Publikum unterhalten, nur bitte nie dreckig und nie irgendwie. An ihm sollten sich die Fernsehredaktionen von heute ein Beispiel nehmen.

Sterbehilfe: Fasten als letzter Ausweg

Nicht lebensmüde, aber leidensmüde: Schwerkranke wählen oft den natürlichen Suizid. Dafür verzichten sie bewusst auf Essen und Trinken. Dürfen Ärzte sie dabei begleiten?

Medien: "Mei, des war schön!"

Michael Graeter über sein Leben als Klatschreporter, die große Zeit der Münchner "Abendzeitung" – und ihr bevorstehendes Ende.

Diagnose Krebs: Die schwerste Entscheidung

Diagnose Krebs – Helmut Dietls Bekenntnis löst eine Debatte aus. Wie finden Ärzte und Patienten den individuell richtigen Weg im Umgang mit der Krankheit?

ZEIT-Interview: Helmut Dietl ist schwer krank

Der bekannte deutsche Filmemacher leidet an Lungenkrebs. Seine Heilungschancen lägen bei höchstens zehn Prozent, berichtet Helmut Dietl in einem Interview mit der ZEIT.