© Thomas Imo/Photothek via Getty Images

Altbundeskanzler: Helmut Kohl (1930–2017)

  • Helmut Kohl ist am 16. Juni 2017 in seinem Geburtsort Ludwigshafen gestorben.
  • Von 1982 bis 1998 war der CDU-Politiker Bundeskanzler und damit der am längsten regierende Kanzler der Bundesrepublik.
  • Er gilt als Kanzler der Einheit, in seine Amtszeit fiel die deutsche Wiedervereinigung.
  • Kohl übernahm den Vorsitz der CDU 1973 und behielt ihn 25 Jahre lang.
  • Überschattet wurde Kohls politische Karriere von der Spendenaffäre, die 1999 aufgedeckt wurde und in deren Folge sich Kohl mit vielen Wegbegleitern überwarf.
© [M] dpa

Identität: Wohlige Selbstzweifel

Die längste Zeit kam unser Autor gut ohne eine Identität als Deutscher aus. Heute wird sie ihm aufgezwungen. Über das schwierige Verhältnis zum eigenen Land

Angela Merkel: Wer sagt es ihr?

© Markus Schreiber/AP/dpa

Kanzlerin Angela Merkel will unbedingt CDU-Chefin bleiben, selbst treue Unterstützer zweifeln. Dass sie aber ohne Parteivorsitz Kanzlerin bleibt, gilt als ausgeschlossen.

© Oliver Killig/dpa

Wahlkampf: Macht die CDU blau?

Koalieren die Christdemokraten bald mit der AfD? Muss Angela Merkel den Parteivorsitz aufgeben? Die drohenden Wahlniederlagen machen die CDU kopfscheu.

© Fotos (v. l.): photothek/imago; Laurence Chaperon/ROBA; Frank Ossenbrink/ullstein

Politiker: Flugangst und andere Zufälle

Manche politischen Karrieren lassen sich von langer Hand planen. Für einige der wichtigsten Politiker des Landes spielte aber vor allem der Zufall eine große Rolle.

© Getty Images

CDU/CSU: Streiten wie zu Strauß' Zeiten

Konflikte zwischen CDU und CSU sind so alt wie deren Geschichte. Schon 1968 wollte Strauß die CDU in der Großen Koalition nach rechts drängen, um die NPD klein zu halten.

© Ben Stansall/AFP/Getty Images

Nowitschok: Ein paar Tropfen Tod

In den Neunzigerjahren brachte ein russischer Überläufer eine Probe des Giftes Nowitschok nach Deutschland. Die Regierung Kohl geriet dadurch in eine schwierige Lage.

Thorsten Palzhoff: Im Osten neu geboren

Der Schriftsteller Thorsten Palzhoff besticht mit Rhythmusgefühl. In seinem Debütroman "Nebentage" wechselt ein junger Westdeutscher 1990 in Leipzig seine Identität.

© John MacDougall/AFP/Getty Images

Parteien: Riss durch die Mitte

In den Konflikten der Politiker geht es nicht mehr nur um links gegen rechts, es geht um global versus national. Die Parteien sortieren sich neu.