© Thomas Imo/Photothek via Getty Images

Altbundeskanzler: Helmut Kohl (1930–2017)

  • Helmut Kohl ist am 16. Juni 2017 in seinem Geburtsort Ludwigshafen gestorben.
  • Von 1982 bis 1998 war der CDU-Politiker Bundeskanzler und damit der am längsten regierende Kanzler der Bundesrepublik.
  • Er gilt als Kanzler der Einheit, in seine Amtszeit fiel die deutsche Wiedervereinigung.
  • Kohl übernahm den Vorsitz der CDU 1973 und behielt ihn 25 Jahre lang.
  • Überschattet wurde Kohls politische Karriere von der Spendenaffäre, die 1999 aufgedeckt wurde und in deren Folge sich Kohl mit vielen Wegbegleitern überwarf.
© Ben Stansall/AFP/Getty Images

Nowitschok: Ein paar Tropfen Tod

In den Neunzigerjahren brachte ein russischer Überläufer eine Probe des Giftes Nowitschok nach Deutschland. Die Regierung Kohl geriet dadurch in eine schwierige Lage.

© Markus Schreiber/AP/dpa

Angela Merkel: Sie wird untergehen

Die Welt ist böse, aber hier ist alles gut. Das war die Wahrnehmung der Deutschen unter Merkel. Die Kanzlerin macht weiter, doch ihr unpolitischer Stil hat verloren.

© B. Dietl/DIW Berlin
Fratzschers Verteilungsfragen

Währungsunion: Von Helmut Kohl lernen

Obwohl er viel kritisiert wurde, hat der verstorbene Kanzler die zwei deutschen Währungen erfolgreich vereinigt. Für den Euro lassen sich daraus wichtige Schlüsse ziehen.