© Thomas Imo/Photothek via Getty Images

Altbundeskanzler: Helmut Kohl (1930–2017)

Waffenexporte: Staatsräson unter Wasser

Deutschland hat U-Boot-Verkäufe an Israel wegen Korruptionsvorwürfen gestoppt. Der Fall bringt Benjamin Netanjahu in Bedrängnis – und die Bundesregierung in ein Dilemma.

Helmut Kohl: Der zerbrechliche Riese

Heute vor 35 Jahren wurde Helmut Kohl zum Bundeskanzler gewählt. Er wurde zum "Kanzler der Einheit" und Europas. Und doch fühlte er sich stets verkannt und verfolgt.

© Markus Schreiber/AP/dpa

Angela Merkel: Sie wird untergehen

Die Welt ist böse, aber hier ist alles gut. Das war die Wahrnehmung der Deutschen unter Merkel. Die Kanzlerin macht weiter, doch ihr unpolitischer Stil hat verloren.

© Pieter Hugo für ZEITmagazin

Ostdeutschland: Land ohne Lächeln

Orte, die zum Synonym des Hässlichen wurden. Landschaften, die niemals blühen. Zwei Männer reisen mit der Frage durch Ostdeutschland: Warum ist es hier so anders?

Heiner Geißler: Der Unerbittliche

Heiner Geißler ist im Alter nicht konservativer, sondern progressiver geworden. Nur so konnte der CDU-Politiker eine ausgleichende Figur des öffentlichen Lebens werden.

Helmut Schmidt: Mit jedem Jahr glanzvoller

Dreißig Jahre am eigenen Mythos mitweben – das war als Kanzler nur Helmut Schmidt vergönnt. Ein Blick hinter den Schleier der Verklärung zeigt, was ihn ausmachte.

Matthias Wissmann: Der Abgasreiniger

Als Präsident des Verbands der Automobilindustrie wehrt sich Matthias Wissmann gegen Rücktrittsgerüchte. Und legt sich mit den mächtigsten Mitgliedern an.

Willy Brandt: "Begreife, dass ich Macht will"

Willy Brandt wurde als Visionär gerühmt und als Zauderer verspottet. Dabei war der Architekt der Entspannungspolitik ein zupackender Pragmatiker und kluger Stratege.

Nächste Seite